Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kultusministerin lobt die Edith-Stein-Kita

Wolfsburg-Reislingen Kultusministerin lobt die Edith-Stein-Kita

Reislingen . Vorbildfunktion für das ganze Land: Frauke Heiligenstadt, Kultusministerin von Niedersachsen, informierte sich gestern über die zwei- und dreisprachige Kinderbetreuung in der Edith-Stein-Kita in Reislingen-Südwest. „Ein sehr beeindruckendes Projekt“, staunte die Ministerin.

Voriger Artikel
Wieder Kunstpfad in Vorsfelde
Nächster Artikel
Lach ehrt Anni und Gerhard Kupka

Diskussion mit der Ministerin: Frauke Heiligenstadt (2.v.l.) im Gespräch mit dem früheren VW-Chef Carl Hahn (l.) und Kita-Leiterin Doris Heubach.

Quelle: Manfred Hensel

Seit sieben Jahren gibt es deutsch-englische Gruppen in der katholischen Einrichtung, seit kurzem zusätzlich chinesische (WAZ berichtete). „Einmalig in Niedersachsen“, lobte Heiligenstadt das Team. Und Ex-VW-Chef Carl Hahn, der das sogenannte Early-Birds-Projekt ins Leben gerufen hat.

Kita-Leiterin Doris Heubach ging mit der Ministerin in eine dreisprachige Gruppe und erklärte ihr anschaulich die Ziele der frühkindlichen Sprachförderung: „In diesem Alter saugen Kinder Sprachen auf wie ein Schwamm.“ Bisher wechseln die Kinder nach der Kita-Zeit auf die Eichendorffschule, „nehmen oft ihre muttersprachlichen Erzieherinnen mit“, so Heubach.

Gut für die Kinder, schlecht für die Kita: „Ich brauche jährlich neue ausländische Fachkräfte“, sagte Heubach. „Allerdings werden deren Qualifikationen oft nicht anerkannt.“ In einem Gespräch mit Vertretern von Stadt, Eichendorffschule, Holling-Stiftung und Carl Hahn versprach die Ministerin: „Ich versuche zu helfen.“

Derweil geht das Kita-Team konsequent weiter: Im August startet die fünfte mehrsprachige Gruppe, 2016 beginnt die Kooperation mit der Käferschule in Reislingen/Neuhaus.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang