Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Kritik an Bebauungs-Plänen: Reislinger gegen VfL-Internat
Wolfsburg Vorsfelde Kritik an Bebauungs-Plänen: Reislinger gegen VfL-Internat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 15.07.2014
Nicht einverstanden mit den Stadt-Plänen: Mit Transparenten und Wortbeiträgen kritisierten hunderte Reislinger Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

Die Reislinger Bürgerinitiative empfing Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Stadtbaurätin Monika Thomas mit Transparenten: „Gerechte Verkehrsströme“, „Ausbau B188“ und „Lebensqualität für Reislingen“ - diese Slogans machten klar, dass viele Bürger mit den städtischen Plänen rund um Reislingen nicht einverstanden sind. „Wir haben nichts gegen das Neubaugebiet Wiesengarten“, betonte BI-Sprecher Bernd Sudholt. Wohl aber gegen die Pläne des VfL Wolfsburg, an der ICE-Trasse (Dieselstraße) ein Leistungszentrum und Fußballinternat zu bauen. „Lasst uns Reislingern doch wenigstens diese kleine Grünfläche“, so Sudholt. BI-Kollege Norbert Lem sagte mit Blick aufs Verkehrskonzept so zusammen: „Wir können nicht den ganzen Wolfsburger Verkehr alleine tragen.“

Das verlange ja auch niemand, betonte Monika Thomas: „Wir bearbeiten gerade 50 Projekte im ganzen Stadtgebiet.“ Es gehe doch nicht nur um den Ausbau der Dieselstraße: „Wichtige Pfeiler sind der Ausbau von B188 und A39“, betonte sie. „Außerdem arbeiten wir am neuen Busliniennetz - künftig soll es stadtweit einen 15-Minuten-Takt geben.“

Oberbürgermeister Klaus Mohrs stellte klar: „Wir wollen Verkehr reduzieren und schneller machen.“ Überlegungen seien Park&Ride-Plätze vor der Stadt, Busse und Stadtbahn, Fahrrad und E-Bikes, auch die Schaffung neuer VW-Parkplätze im Norden sei im Gespräch: „Aber noch ist nichts konkret.“

bis

Anzeige