Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Krisengespräch: Letzte Chance für die Vorsfelder Strohpuppen?

Wolfsburg-Vorsfelde Krisengespräch: Letzte Chance für die Vorsfelder Strohpuppen?

Vorsfelde. Schmücken die großen Strohpuppen Annabell und Linda im Herbst wieder Vorsfelde? Ein Gespräch zwischen den Landfrauen, Ortsbürgermeister Günter Lach und der Polizei soll in Kärze klären, wie man künftig die Strohfiguren vor Vandalismus schützen kann.

Voriger Artikel
Outdoor-Spielfläche am Schulzentrum
Nächster Artikel
Vereine planen: Messe, Maibaum und Musikfest

Annabell und Linda: Nach dem Brand der beiden Strohpuppen im vergangenen Jahr ist noch unsicher, ob die Landfrauen neue Figuren aufstellen.

Quelle: Photowerk (Archiv)

Die Strohpuppen wurden in der Vergangenheit immer wieder durch Vandalismus zerstört, im Herbst 2014 brannten sie komplett nieder. Deshalb steht für Ortsbürgermeister Lach fest: „Wir müssen Öffentlichkeit und Nachbarn sensibilisieren, damit so etwas nicht wieder passiert.“

Nach der Brandstiftung ermittelte die Polizei zwar einen Tatverdächtigen, Vorsfelder spendeten Geld für den Wiederaufbau der Strohpuppen, trotzdem sind sich die Landfrauen unschlüssig, ob sie die Puppen in diesem Jahr wieder aufstellen wollen. „In all den Jahren haben wir uns von den Zerstörungen nicht unterkriegen lassen“, so Vorsitzende Gerdi Klenner. Aber der letzte Vorfall habe die Frauen entmutigt. „Da steckt so viel Arbeit drin. Nach dem Brand müssen wir wieder bei Null anfangen“, so Klenner. Das alte Team, das Kleidung nähte und die Strohpuppen aufstellte, habe schon signalisiert, dass es nicht mehr dabei sei.

Vielleicht finden Landfrauen, Polizei und Lach eine Lösung für einen Schutz der Strohpuppen - viele Vorfelder würde das sicherlich freuen.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang