Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kriminalstatistik: Mehr Gewalt und viele Diebstähle

Wolfsburg-Vorsfelde Kriminalstatistik: Mehr Gewalt und viele Diebstähle

Vorsfelde. 987 Straftaten weist die Statistik der Polizeistation Vorsfelde für 2014 aus - das sind 85 mehr als 2013. Die Aufklärungsquote sank von 56,5 auf 52 Prozent. „Damit können wir nicht zufrieden sein“, bilanziert Polizeichef Reinhard Küter.

Voriger Artikel
Unfall an Kanalbrücke: Riesige Staus
Nächster Artikel
60 Jahre: Elche feiern mit Musikfestival

Bluttaten: Ein Familienstreit in der Stettiner Straße gehörte dazu.

Quelle: Photowerk (Archiv)

582 Straftaten gab es in Vorsfelde (+65), 385 in den neun Ortsteilen (+20, siehe unten). Wobei Küter betont, dass die Täter im Bereich der Körperverletzungen (79, +10) zu 95 Prozent gefasst werden konnten. So auch bei den blutigsten Fällen: Ende Juni griff ein 23-Jähriger in der Stettiner Straße zwei Verwandte (33/31) mit Gaspistole und Machete an; im Mai wurde ein 35-Jähriger vor der Diskothek „Dance Club“ von einem 33-jährigen aus Celle angeschossen und im Februar verletzte eine Frau ihren Mann in Reislingen mit einem Messer. Bei Fällen häuslicher Gewalt sei die Dunkelziffer recht hoch, so Küter. Gewalt im Umfeld von Diskotheken gehöre zum Alltag: „Nach der Schließung des Roxy nahm die Zahl der Fälle ab, mit Eröffnung des Dance Clubs stieg sie wieder an“, sagt er.

Ganz schlecht sieht es mit der Aufklärung von Diebstählen (+76) aus, die mit knapp 45 Prozent aller Fälle die Polizei am häufigsten beschäftigen. Polizeioberkommissar Detlev Wenzel beobachtet besorgt den Anstieg der Fahrraddiebstähle (69, +34) in Vorsfelde. Er geht von Profis aus: „Viele der hochwertigen Fahrräder wurden von Privatgrundstücken entwendet“, berichtet er. Wiedergefunden hat man keines.

Gestiegen ist auch die Zahl der Einbrüche in Keller von Reihenhäusern (+10) und die Zahl der Autodiebstähle (+11).

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände