Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Kinderfeuerwehr für Wendschott
Wolfsburg Vorsfelde Kinderfeuerwehr für Wendschott
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 29.10.2012
Vorbild Heiligendorf: Dort gibt es bereits eine Kinderfeuerwehr, Wendschott will dem Beispiel folgen. Quelle: Hensel (Archiv)
Anzeige

„Offizielle Gründung der Kinderfeuerwehr ist für Anfang 2013 geplant“, sagt Initiator Frank Seidel.

Der frühere Ortsbrandmeister nahm vor kurzem an einem Jugendleiter-Lehrgang teil. Dort unterhielt er sich viel mit Feuerwehrleuten aus anderen Bundesländern: „Woanders gibt es schon länger Kinderfeuerwehren“, sagt er. „Warum nicht auch bei uns?“

Innerhalb weniger Wochen brachte er ein grobes Konzept zu Papier: „Wir wollen Kinder zwischen sechs und zehn Jahren spielerisch an die Jugendfeuerwehr heranführen“, sagt Seidel. In der Kinderfeuerwehr könnten sie beispielsweise lernen, Kerzen anzuzünden oder Weihnachtskränze zu basteln. Auch Knoten- und Kartenkunde stünde auf dem Programm. Wichtig seien aber auch Ausflüge, so Seidel. „Wir würden gerne in einem Kino hinter die Leinwand schauen oder das Badeland unter dem Schwimmbecken erkunden“, betont er.

Er und seine Betreuerkollegin Manuela Klinzmann hoffen, zum Start rund 15 Kinder zum Mitmachen gewinnen zu können. Geplant sind wöchentliche Treffen (dienstags von 16.30 bis 18 Uhr) und die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie DRK und THW.

Infos zum Projekt Kinderfeuerwehr gibt es bei Frank Seidel unter Telefon 05363/ 800021 und bei Manuela Klinzmann unter Telefon 05363/ 20204.

bis

Warmenau. Im Streit um die Entsorgung von städtischem Laub in den Ortsteilen hat es jetzt richtig geknallt: Angelika Jahns (CDU), Ortsbürgermeisterin von Brackstedt, Velstove und Warmenau, fordert eine Rückkehr zum alten Container-System. Dabei ist das neue Konzept mit Sammelfahrzeugen noch gar nicht in Kraft.

25.10.2012

Wendschott. Das war ein aufregender Tag für beide Seiten: Die Wendschotter Tierärztin Sandra Förster hatte gestern Grundschüler zu Besuch. Die durften ihr über die Schulter schauen und selbst Hand anlegen.

28.10.2012

Vorsfelde. Vorsfelde verliert einen traditionsreichen und engagierten Verein: Zum Jahresende löst sich die LAB (Lange aktiv bleiben) auf - ein Jahr vor ihrem 50. Gründungstag. "Das tut sehr weh", sagt die LAB-Vorsitzende Waltraut Schlüter. "Aber es ist leider nicht zu ändern."

24.10.2012
Anzeige