Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Kein Zelt mehr fürs Vorsfelder Schützenfest
Wolfsburg Vorsfelde Kein Zelt mehr fürs Vorsfelder Schützenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 10.05.2018
Traditionsmarsch bleibt unberührt: Der Schützenumzug findet am Sonntag, 3. Juli, wie gewohnt statt – auf der gleichen Strecke wie schon 1951. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Vorsfelde

Das Vorsfelder Schützenfest steht vor der Tür und kommt dieses Jahr mit Veränderungen einher. Wegen rückgängiger Besucherzahlen wird es vom 1. bis 3. Juni kein Festzelt geben. Auch die Abendvesper entfällt – statt ihrer gibt es ein Frühstück.

Vorsfelder Schützenfest steigt jetzt im Schützenhaus

Eine „gravierende Änderung“, nennt Schützen-Sprecher Stefan Nieß den Entschluss. Andererseits hätten die Schützen bis vor 20 Jahren schließlich auch im Schützenhaus gefeiert – und dort geht es nun wieder hin. Das spart vor allem die hohen GEMA-Gebühren für große Festzelte – wichtige Überlegungen für eine ehrenamtlich organisierte Feier wie das Vorsfelder Schützenfest. Die zweite Neuerung: Statt der Abendvesper gibt es am Samstag ein Festfrühstück. Schriftführer Axel Wagener sieht beides positiv: „Dann müssen die Senioren nicht mehr Samstagabend im Zelt sitzen und frieren.“ Für das Frühstück gibt es schon jetzt Karten bei „Hackepeter“ und mittwochs ab 19 Uhr im Schützenhaus.

Der ,vereinsinterne’ Freitag bleibt dafür unverändert. um 7.15 Uhr geht es zum „Grünes hacken und holen“, danach gibt Jagdkönigin Iris Kirsten im Wald Frühstück aus. Ab 15 Uhr schießen die Schützen ihren König aus.

Königsschießen, Schützenfrühstück und der Festumzug

Das Frühstück am Samstag startet um 10 Uhr. Begleitet wird es von den 20 Musikern Breitenroder Blaskapelle. Um 14 Uhr folgt das zweite Königsschießen, danach gibt es im Schießheim Kaffee und Kuchen.

Der Sonntag, 3. Juni, steht wieder im Zeichen der Tradition: Zusammen mit den Vorsfelder Vereinen und befreundeten Schützenvereinen aus der Region geht es um 14 Uhr zum Festumzug. „Den Umzug gibt es in dieser Form seit 1951“, weiß Schützenpräsident Guido Berkenhagen. Neben den Vorsfelder „Elchen“ kommt in diesem Jahr zum ersten Mal auch der Spielmannszug „Crescenters Drum & Bugle Corps“ aus Weyhausen mit. Die Proklamation der Könige unter der Krönungseiche findet schon um 16.15 Uhr statt.

Von Frederike Müller

Für die Schaffung von 3000 neuen Wohneinheiten bei Nordsteimke sind zunächst noch planerische Schritte nötig. Es steht aber auch schon fest, wann die Bagger für die Erschließung im Sonnenkamp anrücken sollen.

08.05.2018

Es ging nicht vorrangig um Sieg oder Niederlage, sondern um das Fördern von Gemeinschaft aller Feuerwehren in Wolfsburg: 130 Teilnehmer aus 18 Wehren waren in Reislingen am Start. Am Schluss waren sich alle einig: Das war eine rundum gelungene Sache.

06.05.2018

Nach Bauarbeiten in Vorsfelde Süd wurde der Bürgersteig mit einem alternativen Belag wieder hergestellt. Die Stadt nennt es Mineralgemisch, die Bürger sehen nur Sand, der unter den Sohlen klebt, das Schneeschippen erschwert und Rollatoren stoppt.

04.05.2018
Anzeige