Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kein Burgfest, aber ein großes Dorffest

Wolfsburg-Neuhaus Kein Burgfest, aber ein großes Dorffest

Neuhaus. Die Neuhäuser Vereine machen aus der Not eine Tugend: Weil die Burg einer Großbaustelle gleicht, können die Burgfreunde dort in diesem Jahr ihr großes Burgfest nicht feiern. Macht aber nichts: Gemeinsam mit den anderen Vereinen des Ortes planen sie am 5. September ein großes Dorffest.

Voriger Artikel
Lach will Innenstadtsanierung verschieben
Nächster Artikel
Riesen-Baugebiet: Preis für Architekten

Neuhaus: Das beliebte Burgfest (im Bild) fällt aus. Als Ersatz planen die Vereine ein Dorffest im Seeteich II.

Quelle: Bisch (Archiv) / Hensel

„So ein Dorffest gab es vor einigen Jahren schon einmal auf dem großen Spielplatz am Seeteich II“, sagt Frank Wolters, Vorsitzender des Freundeskreises der Burg Neuhaus. „So ähnlich soll es diesmal wieder werden.“ Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr, dem SSV und der IG Neuhaus (Junge Gesellschaft) sei man „mitten in der Planung“.

Konkrete Pläne gibt es noch nicht, wohl aber Ideen: „Die einzelnen Vereine könnten sich mit Aktionen vorstellen.“ Die Feuerwehr etwa mit Fahrzeugen und Vorführungen, beim SSV könnten einzelne Sparten ihre Sportart vorstellen. Burgfreunde und IG grübeln noch, wie sie sich beteiligen können. Eines steht schon jetzt fest: 2016 wird es wieder ein Burgfest geben - und vielleicht, wenn‘s gut läuft, auch ein drittes Dorffest.

bis

Bauarbeiten auf Burg Neuhaus

Burg Neuhaus: Bauarbeiter schaffen neue Fluchtwege – wie hier in der Turnhalle.

Neuhaus. Die Bauarbeiten auf Burg Neuhaus laufen auf Hochtouren. Bis Mai 2016, so die Stadt, ist die Burg nur eingeschränkt für Feste und Veranstaltungen nutzbar. Aber: Der große Herbstmarkt der Kunsthandwerker findet statt.

Der Brandschutz auf der Burg war nicht mehr zeitgemäß, die Stadt erstellte ein neues Brandschutzkonzept – das arbeitet sie jetzt ab. Sie baut neue Fluchtwege in Turnhalle und Kita und rüstet Treppenhäuser und Flure mit moderner Technik nach. Die Turnhalle wird größer, das Burgmuseum erweitert und die Küche am Rittersaal verlegt. „Der Baustart erfolgte am Nordflügel, so steht die Turnhalle für etwa sechs Monate nicht zur Verfügung“, sagt Stadtsprecherin Elke Wichmann. Einige Sportkurse seien in den Rittersaal ausgewichen. Laufen sollen die Bauarbeiten „voraussichtlich bis Mai 2016“, so Wichmann.

Die Burgfreunde haben ihr Burgfest bereits abgesagt, auch die SPD denkt über die Absage ihres Backfestivals nach.

Immerhin: Der Kunsthandwerkermarkt Anfang Oktober soll nach Absprache mit Organisator Peter Klarhorst stattfinden, vermutlich mit Einschränkungen.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände