Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Katholiken feiern wieder Fasching im Föhrenkrug
Wolfsburg Vorsfelde Katholiken feiern wieder Fasching im Föhrenkrug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 13.02.2014
Katholischer Karneval: Die St.-Michael-Gemeinde organisiert wieder eine große Faschingsfeier im Föhrenkrug. Quelle: Photowerk (gg/Archiv)
Anzeige

In Vorsfelde hat der Katholikenkarneval eine lange Tradition: „Faschingsfeiern gibt es bei uns schon seit Jahrzehnten“, sagt Jürgen Valentin, Sprecher der Gemeinde. Er erinnere sich an Partys mit 600 Gästen im Vorsfelder Schützenhaus. So viele Narren gibt es schon lange nicht mehr, „deshalb sind wir vor drei Jahren auch in den Föhrenkrug gegangen, um mit allen Wolfsburger Katholiken und deren Freunden feiern zu können“, so Valentin.

Unterstützt werden die Vorsfelder dabei von der Velpker St.-Marien-Gemeinde, die Wolfsburger Katholiken sind noch etwas zurückhaltend.

Zurückhaltung bei der Kostümwahl gibt es hingegen weniger. „Früher haben wir Kostüme prämiert“, berichtet Jürgen Valentin lachend. „Da hat auch schon mal ein Teufel gewonnen. Alles ist erlaubt.“ Am 22. Februar öffnet sich die Saaltür um 18.33 Uhr, das närrische Programm beginnt um 19.11 Uhr. Anette Handzik führt als Conferencier durch den Abend. Die Vorsfelder Hofsänger treten auf, außerdem führen Velpker Narren einen witzigen Sketch auf.

  • Karten für die Faschingsfete gibt es an diesem Wochenende nach den Gottesdiensten sowie an der Abendkasse. Wichtig: Ab Mitternacht bringt in Shuttle-Service Gäste bei Bedarf nach Hause.

bis

Vorsfelde. Endlich mal wieder gute Nachrichten für die Vorsfelder Innenstadt: Am Samstag, 1. März, eröffnet an der Langen Straße ein neues Modegeschäft.

16.02.2014

Nordsteimke/Reislingen. Die Stadt hat jetzt erstmals Überlegungen für ein Verkehrskonzept für den Wolfsburger Osten vorgelegt. Dabei sollen viele Maßnahmen zwischen Vorsfelde und Nordsteimke ineinander greifen.

12.02.2014

Wendschott. Die künftige Busanbindung bewegt die Wendschotter: Über 50 Bürger strömten deshalb gestern Abend zur SPD-Arbeitskreissitzung ins Niedersachsenhaus, um letzte Details vor der endgültigen Abstimmung im Ortsrat (20. Februar, 20 Uhr, Schützenhaus) zu bekommen.

15.02.2014
Anzeige