Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Kampfsportler packen für den Dschungel
Wolfsburg Vorsfelde Kampfsportler packen für den Dschungel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 05.04.2018
Funkgerät, Rucksäcke, Machete: Von seinen früheren Survival-Touren weiß Roger Meyer (links), worauf es ankommt. Quelle: Britta Schulze
Vorsfelde

„Am wichtigsten sind neben der Machete die Hängematte, Seil und Bauplanen“, erklärt Meyer. Er war schon oft im Dschungel auf Abenteuersuche und weiß, wie man sich aus diesen Materialien einen Unterschlupf für die Nacht baut.

Auch mit dabei: Funkgeräte, Filter und Chlortabletten zur Wasseraufbereitung, Nachtsichtgeräte und Helme für die Bootsfahrt über Stromschnellen. Ungefähr 20 Kilo wird jeder Teilnehmer mit in den Dschungel tragen.

Die Vorbereitungen für den Dschungel-Trip:

Gespart wird dafür an der Kleidung: „Jeder von uns hat nur eine Garnitur dabei“, so Expeditionsleiter Meyer. „Die wird jeden Nachmittag gewaschen – beziehungsweise reinigt sich schon vorher durch den Regen.“ Trocknen sollen die Sachen dann am Körper. Da es militärische Funktionskleidung aus Mikrofaser sei, gehe das schnell, meint Meyer.

Auch beim Essen zählt jedes Gramm: Tomatensuppe als Granulat steckt mit im Rucksack, außerdem getrocknete Maniok-Wurzel. „Das geht beim Kochen stark auf und sättigt total, da reichen drei Esslöffel zweimal am Tag“, erklärt der 51-Jährige. „Außerdem sinkt der Nahrungsbedarf sowieso.“

Für Philipp Krack wird die Ernährungsfrage besonders heikel: Er ist seit anderthalb Jahren Veganer. Es sei eine Herausforderung, so der 26-Jährige. Falls es gar nicht anders gehe, werde er wohl aber mit den anderen jagen gehen.

Zehn Tage will das Team im Urwald ausharren. Für Krack und drei andere Teilnehmer ist es die erste Reise dieser Art. Roger Meyer ist dagegen schon ein Dschungel-Profi.

Von Frederike Müller

Beim anspruchsvollen Wettbewerb in den Niederlanden ließ der Vorsfelder Fleischermeister Wieland Kusch fast die ganze Konkurrenz hinter sich. In einem anderen Wettbewerb siegte seine Frau.

04.04.2018

Bürger und Bürgermeister regen sich über Müllberge neben den Altpapiercontainern in Vorsfelde auf. Ortsbürgermeister Günter Lach hat auswärtige Müllsünder im Visier, die Stadt kritisiert die Bequemlichkeit der Bürger.

05.04.2018
Vorsfelde Aufmerksamer Zeuge rief Polizei - Betrunken gegen eine Ampel gefahren

Am frühen Sonntag Morgen befuhr ein 19 jähriger Mann aus Wittingen mit seinem VW Golf V die B188 in Richtung Vorsfelde. In Höhe der Abzweigung zur Westumgehung, kam der Fahrzeugführer aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Fußgängerampel.

01.04.2018