Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
James Last und plattdeutsche Lieder: Dorfverein feierte Sommerfest

Wolfsburg-Wendschott James Last und plattdeutsche Lieder: Dorfverein feierte Sommerfest

Wendschott. Plattdeutsche Lieder und Sketche unterhielten am Dienstag die Besucher beim Sommerfest des Dorfvereins. Im Niedersachsenhaus in Wendschott fand am Nachmittag das traditionelle Sommerfest statt.

Voriger Artikel
St.-Markus-Kirche: Renovierung startet
Nächster Artikel
Flächenbrand in Vorsfelde: Brandursache unklar

Das Wetter passte: Besucher des Wendschotter Sommerfestes. Elisabeth Stelter und Klaus Wüstemann (kl. Bild) sorgten für das launige Programm.

Quelle: Britta Schulze

Gut gelaunt bei schönstem Sommerwetter amüsierten sich die 30 Besucher. Höhepunkt des Festes waren Sketche von den Mitgliedern Elisabeth Stelter und Klaus Wüstemann. „Lehrer und Schüler“ hieß ein Sketch, der die Gäste begeisterte. Klaus Wüstemann übernahm zusätzlich die Musikanlage. Auf einem alten Plattenspieler legte er Schallplatten aus der guten alten Zeit auf. „Hier ist eine von James Last“, sagte er lächelnd. Überwiegend waren die Lieder in plattdeutscher Sprache. „Über zehn Jahre haben wir uns im plattdeutschen Kreis regelmäßig getroffen, aber die Leute sind zu alt geworden oder verstorben“, sagte Elisabeth Stelter. Jetzt gibt es einen Klön-Kreis, Besucher sind willkommen.

Der Dorfverein Wendschott hat 600 Mitglieder und kümmert sich um das Dorf. Kassierer Bernd Brehm: „Die alte Schule und die Bushaltestelle haben wir renoviert. Unser Niedersachsenhaus haben wir 2008 gekauft, da sind immer Reparaturen dran zu machen“. Das Niedersachsenhaus steht der Öffentlichkeit zur Besichtigung offen. Eine Etage besteht aus dem Heimatmuseum. Von der Aussaat über die Ernte bis hin zum Handwerk ist jeder Schritt liebevoll dargestellt. Im Kinderzimmer stehen alte Puppenstuben, ein Schaukelpferd und ein Bauernhof aus Holz. „Hier sind die Kinder gar nicht raus zu kriegen“, so Bernd Brehm. Kindergärten und Schulklassen können sich für eine Besichtigung bei Heimatpfleger Werner Scholz melden: www.dorfverein-wendschott.de .

kf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr