Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Jahns bleibt Kyffhäuser-Vize

Wolfsburg-Warmenau Jahns bleibt Kyffhäuser-Vize

Warmenau. Angelika Jahns bleibt Vize-Präsidentin des Deutschen Kyffhäuserbundes. Die Warmenauerin wurde am Wochenende während der Bundesversammlung in Porta Westfalica für weitere vier Jahre im Amt gewählt. Neuer Präsident ist Heinz Ganz vom Landesverband Südhannover/ Braunschweig.

Voriger Artikel
Feuerwehr: Nachtmarsch mit 180 Jugendlichen
Nächster Artikel
St. Petrus: Kirchturmdach wird saniert

Gewählt: Angelika Jahns ist Vize-Präsidentin, Heinz Ganz neuer Präsident des Kyffhäuserbundes.

2009 wurde die Warmenauer Kyffhäuser-Chefin und CDU-Landtagsabgeordnete zur Vize-Präsidentin des Kyffhäuserbundes gewählt. Ihre Arbeit scheint die Versammlungsteilnehmer überzeugt zu haben - sie wählten sie wieder: „Dieses Votum hat mich sehr gefreut“, so Jahns.

Gemeinsam mit dem neuen Vorstand um Ganz will sie um junge Mitglieder werben: „Wir vertreten deutschlandweit 50.000 Mitglieder“, erklärt Jahns. „Es sollen mehr werden, vor allem Jugendliche wollen wir mit neuen Angeboten ansprechen.“ Als Vorbild dient auch die Kyffhäuser-Kameradschaft Warmenau: „Wir haben eine Schwimmgruppe - das ist einzigartig“, so Jahns. Man wolle jetzt über konkrete Angebote für Jugendliche nachdenken. „Leicht wird es nicht“, so Jahns. „Fast überall gibt es Ganztagsschulen. Da bleibt den Jugendlichen kaum noch Zeit...“

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr