Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
IG Erbbau: Petition für den Bundestag

Wolfsburg-Vorsfelde IG Erbbau: Petition für den Bundestag

Vorsfelde. Die Interessengemeinschaft Erbbau Wolfsburg-Vorsfelde startet einen zweiten Versuch: „In der nächsten Woche reichen wir beim Bundestag eine zweite Petition ein“, kündigt Sprecher Oliver Neuber an. Der Vorsfelder ist eine der bekanntesten Figuren der Erbbaurecht-Diskussion - gestern hatte er wieder mal ein Fernsehteam zu Besuch.

Voriger Artikel
Adventskranz hängt immer noch
Nächster Artikel
Abenteuerspielplatz: Buntes Ferienprogramm

„Kamera läuft“: NDR-Reporterin Anna-Lena von Hodenberg interviewte gestern Oliver Neuber (l.) von der IG Erbbau Wolfsburg-Vorsfelde.

Quelle: Photowerk (bas)

Diesmal reiste NDR-Reporterin Anna-Lena von Hodenberg mit Tonassistent Carsten Busch und Kameramann Jörg Zschimmer an. „Oliver Neuber ist eine der lautesten Stimmen in Niedersachsen, deshalb sind wir hier“, erklärte von Hodenberg. Geplanter Sendetermin: Sonntag, 30. März, 19.30 Uhr, „Hallo Niedersachsen“.

Neuber und IG-Kollege Dietmar Lange kündigten vor laufender Kamera die zweite Petition zur Änderung des Erbbaurechts an - die erste war an der CDU-FDP-Mehrheit im alten Bundestag gescheitert: „Da waren wohl wirtschaftliche Interessen im Spiel“, vermutet Neuber.

Forderungen der IG: gerechtere Berechnungsgrundlage bei Erbbauverträgen und Entschädigungen sowie bessere Aufklärung der Erbbaunehmer im Vorfeld. Außerdem sind Gespräche mit hiesigen Bundestagsabgeordneten geplant.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel