Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hitziger Disput: Ehrenmal moderner gestalten?

Wolfsburg-Vorsfelde Hitziger Disput: Ehrenmal moderner gestalten?

Vorsfelde . Ist das Vorsfelder Ehrenmal noch zeitgemäß? Würde es durch eine modernere Gestaltung mehr Menschen ansprechen? Kann es im Mittelpunkt eines Projektes des Instituts für Zeitgeschichte und Stadtrepräsentation (IZS) stehen? SPD, Grüne, PUG und Piraten wollen über diese Fragen im Vorsfelder Ortsrat diskutieren, die CDU sträubt sich dagegen.

Voriger Artikel
Vogelsang: Bahngleise werden saniert
Nächster Artikel
Seit 60 Jahren den Landfrauen treu

Denkmal für „Helden des Weltkrieges“: Der Vorsfelder Ortsrat diskutiert über eine moderne Gedenkkultur und ein zeitgemäßes Ehrenmal.

Quelle: Britta Schulze

Laut SPD-Ratsherr Willi Dörr sucht das IZS im Rahmen des Projektes „Moderne Gedenkkultur“ Standorte in Wolfsburg: „Vorsfelde könnte dabei sein“, sagt er. Die SPD habe schon 2013 beantragt, „Ehrenmale und Kriegerdenkmäler mit Hinweis- und Erläuterungstafeln der heutigen Gedenkkultur anzupassen“.

Der Philosophiekursus des Phoenix-Gymnasiums hatte sich ebenfalls mit diesem Thema beschäftigt (WAZ berichtete). „Vertreter des Kursus und des IZS sollten gemeinsam im Ortsrat über die Projektarbeit berichten“, so Dörr. Günter Pleil (CDU) lehnt das ab: „Man sollte das Projekt mit einer öffentlichen Veranstaltung vorstellen und Betroffene wie Kyffhäuser, Kriegsgräberfürsorge und Reservisten dazu einladen.“ Auch Parteikollege Alfred Klenner findet: „Man sollte die Bevölkerung miteinbeziehen.“

Cäcilia Dörr (SPD) versteht die Kritik nicht: „Die Öffentlichkeit kann doch an jeder Ortsratssitzung teilnehmen.“ Svante Evenburg (Piraten) ergänzt: „Und weitere öffentliche Veranstaltungen würden folgen.“ Karin Klaus-Witten (Grüne) betont: „Es ist doch nur der Startschuss für ein tolles Projekt.“ Vize-Ortsbürgermeisterin Sandra Straube (PUG): „Es geht darum, das Bewusstsein für dieses Thema zu öffnen. Mal sehen, was daraus wird.“

Bei der nächsten Ortsratssitzung steht das Projekt auf der Tagesordnung.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang