Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Heute ist „Vorsfelde-Konferenz“: Alle Bürger können mitmachen

Wolfsburg-Vorsfelde Heute ist „Vorsfelde-Konferenz“: Alle Bürger können mitmachen

Vorsfelde . Wolfsburg boomt dank der Jobmaschine Volkswagen, nur Vorsfelde profitiert bislang zu wenig davon. Wie man das ändern kann, soll die von Ortsrat und WMG in Auftrag gegebene „Standortanalyse für den Einkaufs- und Erllebnisstandort Vorsfelde“ zeigen. Heute (Mittwoch) um 19 Uhr sind alle Eberstädter zur großen „Vorsfelde-Konferenz“ ins Schützenhaus eingeladen.

Voriger Artikel
Tian Malina (10): Silber bei der Landesmeisterschaft!
Nächster Artikel
Schulzentrum: Reggae und Projektwoche

Standortanalyse der WMG: Der Info-Abend startet um 19 Uhr im Schützenhaus.

Quelle: Bertram (Archiv) / Photowerk (Archiv)

Die Federführung hat Elke Frauns mit ihrem Büro für strategische Stadtentwicklungsplanung in Münster. Nach etlichen Analysen für andere Kommunen ist nun Vorsfelde an der Reihe: „Vorsfelde hat einen großen Vorteil“, sagt sie. „Es hat ein Gesicht!“ Sie meint den Eingangsbereich am Ütschenpaul und die historisch gewachsene Innenstadt „rund um den Pudding“. Ein weiterer Vorteil seien die vielen kleinen Fachgeschäfte: „Man kennt sich.“ Weitere Pluspunkte: Vorsfelder lieben Vorsfelde, die Stadt strahle in die Region hinaus, das Engagement von Bürgern und Vereinen sei gut, die Versorgung mit Gastronomie und Medizinern top.

Aber, so die Expertin: „Die Vermarktung nach außen lässt zu wünschen übrig, bei vielen älteren Gebäuden herrscht ein Investitionsstau.“ In Sachen Veranstaltungen und Verkehrsverein sehe sie noch „Luft nach oben“.

So der Stand bisher, nach internen Gesprächen mit Geschäftsleuten und Politikern. Heute sind die Bürger gefragt: „Wir suchen gemeinsam Ansätze, Vorsfelde weiter zu entwickeln“, sagt WMG-Mann Jens Hofschröer. Dabei sei man auf die Mithilfe der Bürger angewiesen.

Ortsbürgermeister Günter Lach betont: „Kritisieren kann jeder! Jetzt ist jeder aufgefordert mitzuwirken.“

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang