Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Hegering: Wildunfälle nehmen ständig zu
Wolfsburg Vorsfelde Hegering: Wildunfälle nehmen ständig zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 14.03.2014
Hegering Vorsfelde: Die erfolgreichsten Jäger wurden geehrt. Quelle: Photowerk (gg)
Anzeige

Der Streckenbericht von Vize-Hegeringleiter Michael Dinter ergab die Diskussion um Wildunfälle: Danach gingen 36 Prozent der 113 erlegten Rehwild-Tiere zu Lasten des Straßenverkehrs. Mit Blick auf künftig noch stärkeren Verkehr sagte Dinter: „Um Abhilfe zu schaffen, müssen Jäger, Verwaltung und Polizei an einem Strang ziehen.“ So müsse man die Jagd rechtzeitig starten. Außerdem erlegten die Jäger 28 Wildschweine sowie 103 Raubtiere, davon 36 Füchse und 14 Marderhunde. Dinter stellte fest, dass die Stückzahlen sinken, mit einer Ausnahme: „Der Marderhund breitet sich immer mehr aus.“

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Werner Winkelbauer geehrt, Andreas Griesemann ist seit 25 Jahren dabei.

Folgende Auszeichnungen ergab die Trophäenschau: Den Fuchspokal erhielt Bernd Nüse für 14 geschossene Tiere. Helmut Schmidt wurde mit einem „Goldenen Bruch“ für das hochwertigste Rehbockgehörn ausgezeichnet, Karl-Michael Schulz mit dem „Silbernen Bruch“ sowie Horst Dammann und Michael Dinter mit dem „Bronzenen Bruch“.

Anzeige