Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hausärzte beklagen Überlastung

Wolfsburg-Vorsfelde Hausärzte beklagen Überlastung

Vorsfelde. Die Vorsfelder Hausärzte arbeiten an der Grenze ihrer Belastungsfähigkeit. 60- bis 80-Stunden-Wochen sind keine Seltenheit. Manche wollen aufhören, finden aber keinen Nachfolger für ihre Praxis.

Voriger Artikel
Weihnachtsfeier für Senioren
Nächster Artikel
Vorsfelder Kita-Kinder gestalten Weihnachtsbus

Mini-Ärztehaus: Nach der Eröffnung wollen sich offenbar einige Allgemeinmediziner in Vorsfelde ansiedeln.

Quelle: Manfred Hensel

Doch jetzt keimt Hoffnung auf Besserung auf.

Für Ortsbürgermeister Günter Lach war die kürzliche Eröffnung des Mini-Ärztehauses eine Initialzündung: „Ich bin danach von mehreren Allgemeinmedizinern angerufen worden, die sich in Vorsfelde niederlassen wollen. Ich helfe ihnen bei der Suche nach Räumlichkeiten.“

Vorsfeldes Allgemeinmediziner bleiben skeptisch: „Kaum ein junger Kollege will sich noch in einer ländlich geprägten Gegend niederlassen“, sagt Allgemeinmediziner Rudi Schulze. „Die gehen lieber an Krankenhäuser oder in Ärzte- und Gesundheitszentren.“ Sein Kollege Jürgen Ebeling ergänzt: „Weniger Bürokratie, angemessene Bezahlung - der Hausarztjob muss lukrativer werden.“

Das sieht Simone Braune, einzige Allgemeinmedizinerin in der Südstadt, ähnlich: „Junge Kollegen legen mehr Wert auf Familie und Privatleben.“ Man müsse ihnen ermöglichen, Arztpraxis und Familie unter einen Hut zu bringen. „Viele ältere Kollegen arbeiten so viel, dass es auf Kosten der eigenen Gesundheit geht.“ So wie bei Rolf Becker: Er erkrankte Anfang des Jahres schwer, macht aber weiter: „Ich bin jetzt 66 Jahre alt und wollte längst aufhören. Ich versuche seit Jahren erfolglos, einen Nachfolger zu finden.“ Er führt die Praxis gemeinsam mit Ehefrau Doris (59): „Alleine schafft sie das nicht. Also muss ich weitermachen, bis wir einen Nachfolger gefunden haben.“ Man könne doch die Patienten nicht einfach alleine lassen...

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang