Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Haus der Kirche verkauft: Investor plant Neubauten

Wolfsburg-Vorsfelde Haus der Kirche verkauft: Investor plant Neubauten

Vorsfelde. Fünf Jahre lang stand es leer, jetzt wird es abgerissen: das Haus der Kirche am Vorsfelder Rektorweg. Der Sülfelder Investor Torsten Meier-Thiemann baut dort vier Doppelhäuser und ein Mehrfamilienhaus. Er hat das Areal gekauft.

Voriger Artikel
Hehlingen: Mehr Verkehr und Lärmschutzwall
Nächster Artikel
Rekord: 751 Mitglieder im Angelverein

Haus der Kirche in Vorsfelde: Ein Investor hat die Grundstücke gekauft und will dort fünf Häuser bauen.

Quelle: Archiv

Investor und Kirche (St. Petrus/Heiliggeist) wollen das Projekt am kommenden Freitag offiziell der Öffentlichkeit vorstellen. Gegenüber der WAZ bestätigte Torsten Meier-Thiemann gestern seine Pläne: „Ich habe zwei kirchliche Grundstücke gekauft und plane dort den Bau von vier Doppelhäusern und einem Mehrfamilienhaus.“ Auf dem einen Grundstück steht das Haus der Kirche, auf dem anderen befinden sich Gärten.

Einzelheiten wie Zeitplan und Kosten werde er am kommenden Freitag mitteilen. Nur so viel: „Dieser Standort in Vorsfelde ist optimal.“ Kein Wunder: Vorsfelde ist nach wie vor Wolfsburgs größter Ortsteil, hat aber keine Flächen mehr für Baugebiete. Die Nachfrage nach Wohnungen und Häusern ist in der Eberstadt groß.

Früher war das Haus der Kirche ein gut belegtes Gebäude: Kirchliche Gruppen nutzten es für ihre Arbeit, auch Propsteisynoden und andere Sitzungen fanden dort statt. Vor einigen Jahren wollte der St.-Petrus-Kindergarten das Haus umbauen und für sich nutzen, doch das Vorhaben scheiterte am Veto am Landeskirche (WAZ berichtete). Sie befürchtete zu hohe Kosten für Sanierung und Umbau. Seit rund fünf Jahren steht das Gebäude leer, die Kirchengemeinde hat lange versucht es zu vermieten oder zu verkaufen - ohne Erfolg. Bis jetzt.

Das Problem: Das Haus der Kirche ist nicht nur marode, sondern auch schadstoffbelastet. So wurde früher beispielsweise Asbest verwendet, heute als Schadstoff bekannt, der entsorgt werden muss. Das erledigt jetzt der neue Käufer und Bauherr.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg-Vorsfelde
Vor dem früheren Haus der Kirche: Beate Stecher, Thorsten Meier-Thiemann, Horst Matthews und Karlheinz Bodsch (v.l.) stellten die Baupläne für die Wohnhäuser vor.

Vorsfelde . Jetzt ist es unübersehbar: Das Haus der Kirche in Vorsfelde wird abgerissen. Bis zum Jahresende sollen auf der Baustelle vier Doppelhäuser und ein Mehrfamilienhaus entstehen. Kirche und Investoren stellten das Projekt gestern vor.

mehr
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände