Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Haus der Kirche: Nach Abriss entstehen Wohnhäuser

Wolfsburg-Vorsfelde Haus der Kirche: Nach Abriss entstehen Wohnhäuser

Vorsfelde . Jetzt ist es unübersehbar: Das Haus der Kirche in Vorsfelde wird abgerissen. Bis zum Jahresende sollen auf der Baustelle vier Doppelhäuser und ein Mehrfamilienhaus entstehen. Kirche und Investoren stellten das Projekt gestern vor.

Voriger Artikel
Moorkämpeschule: Förderklassen bleiben
Nächster Artikel
Proppenvoller Saalzur Platt-Premiere

Vor dem früheren Haus der Kirche: Beate Stecher, Thorsten Meier-Thiemann, Horst Matthews und Karlheinz Bodsch (v.l.) stellten die Baupläne für die Wohnhäuser vor.

Quelle: Roland Hermstein

Dort, wo jetzt das Haus der Kirche abgerissen wird, baut ein privater Investor (er will ungenannt bleiben) ein Mehrfamilienhaus mit fünf Mietwohnungen. Vier Wohnungen mit jeweils rund 90 Quadratmetern Wohnfläche und eine große Penthousewohnung.

Dahinter, auf den jetzigen Gartengelände, baut Investor Thorsten Meier-Thiemann vier Doppelhäuser, „jede Doppelhaushälfte hat rund 120 Quadratmeter Wohnfläche“, erklärte er. Die Doppelhäuser will er nach Fertigstellung verkaufen. Geplant seien zwei Zufahrten jeweils vom Rektorweg aus. „Bis zum Jahresende wollen wir fertig sein“, betonte er.

Die beiden Grundstücke hat die Landeskirche Braunschweig als Erbpacht-Flächen vergeben: „Auf 99 Jahre“, betonte Karlheinz Bodsch, Vertreter der Landeskirche. „Verkaufen dürfen wir das Land gar nicht“, sagte er mit Blick auf Gerüchte, man habe die Grundstücke verkauft.

Beate Stecher, Pastorin der betroffenen Kirchengemeinde St. Petrus/Heiliggeist, ist froh, „dass es endlich eine Nachnutzung für das Haus der Kirche gibt. Eine Grundsanierung hätte sich nicht rentiert.“ Mit Wehmut blickte Kirchenvorstandsmitglied Horst Matthews auf die Bauruine: „Mir blutet das Herz. An diesem Haus hängen viele schöne Erinnerungen.“ Aber bald kommen ja neue schöne hinzu...

WAZ-INFO: Haus der Kirche

Das Haus der Kirche wurde 1975 am Rektorweg in Vorsfelde gebaut. Die Kirchengemeinde St. Petrus/Heiliggeist brauchte damals dringend zusätzliche Räume für Gruppen der Gemeinde, vor allem für Kinder- und Jugendarbeit.

Aber auch andere Gruppen und Vereine nutzten das Haus – etwa der MGV Vorsfelde.

Bis 2010 war es in Betrieb, dann wurde der Sanierungsbedarf aber zu groß.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg-Vorsfelde
Haus der Kirche in Vorsfelde: Ein Investor hat die Grundstücke gekauft und will dort fünf Häuser bauen.

Vorsfelde. Fünf Jahre lang stand es leer, jetzt wird es abgerissen: das Haus der Kirche am Vorsfelder Rektorweg. Der Sülfelder Investor Torsten Meier-Thiemann baut dort vier Doppelhäuser und ein Mehrfamilienhaus. Er hat das Areal gekauft.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3