Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde „Gut leben in Deutschland“: AWO macht mit
Wolfsburg Vorsfelde „Gut leben in Deutschland“: AWO macht mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 11.06.2015
Laden ein: Sina Wicke (l.) und Nicole Wäke hoffen auf viele Teilnehmer bei der Kampagne. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Alle sollen gehört werden, es gibt einen Moderator, der durch die Veranstaltung führt. Die Beiträge der Teilnehmer werden protokolliert. „Diese Aufzeichnungen aus allen Städten will die Bundesregierung dann auswerten und in einem Aktionsplan konkrete Maßnahmen umsetzen“, erklärt AWO-Geschäftsführerin Nicole Wäke den Ablauf der Kampagne „Gut leben in Deutschland – was uns wichtig ist“.

Bereits im Vorfeld informierten sie und ihre Kollegin Sina Wicke verschiedene Gruppen über die Veranstaltung. Senioren, Alleinerziehende, Ehepaare, auch die Lebenshilfe ist darunter. „Wir wollen möglichst viele Teilnehmer erreichen, die ein ganz unterschiedliches Lebensumfeld und anderere Wünsche haben“, erklärt Nicole Wäke.

Um besser planen zu können, bitten die Veranstalter um verbindliche Anmeldung: unter Telefon 05363/97691913 oder per Email an sina.wicke@awo-wolfsburg.de. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

syt

Vorsfelde. Thilo Kirsten ist neuer Großer König der Schützenbrüderschaft Vorsfelde. Ihm zur Seite steht die Damenkönigin Susanne Berkenhagen. Mit der Königsproklamation unter der Königseiche am Vereinsheim endete gestern das dreitägige Vorsfelder Schützenfest.

07.06.2015

Vorsfelde. Sanfte Klavierklänge, harmonische Geigenmelodien und fetzige Gitarrenriffs: Schon von weitem war der Tag der offenen Tür in der städtischen Musikschule Vorsfelde zu hören. Viele Besucher probierten am Samstag Musikinstrumente aus. Zudem traten gleich mehrere Musikschüler auf.

10.06.2015

Vorsfelde. Heute beginnt in Vorsfelde das große Schützenfest (Programm unten). Für die Schützenbrüderschaft ging es schon gestern los: Sie schnitt Grünes, gestaltete Kränze und schmückte das Dorf. Beim Grünes-Schlagen erwartete die Schützen eine besondere Überraschung: Edgar Tinney spendete einen Gedenkstein.

05.06.2015
Anzeige