Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Günter Lach: „Es ist ärgerlich, dass wir bei einigen Themen nicht vorankommen“
Wolfsburg Vorsfelde Günter Lach: „Es ist ärgerlich, dass wir bei einigen Themen nicht vorankommen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 09.07.2018
WAZ-Sommerinterview: Redakteur Carsten Bischof (r.) im Gespräch mit Vorsfeldes Ortsbürgermeister Günter Lach Quelle: Roland Hermstein/Britta Schulze
Vorsfelde

Sommerzeit ist nicht für alle Urlaubszeit. Bei Vorsfeldes Ortsbürgermeister Günter Lach mangelt es auch in den kommenden Wochen nicht an Beschäftigung. Unter anderem steht die Vorbereitung auf das Vorsfelder Kyffhäuserfest an. Mit WAZ-Redakteur Carsten Bischof wagte er einen Ausblick auf die zweite Jahreshälfte und sprach über Themen, die die Eberstadt und seine Bewohner bewegen.

Herr Lach, Sommer in Vorsfelde - was müssen Besucher jetzt unbedingt sehen?

Im Zentrum der Stadt gibt es besondere Sehenswürdigkeiten. Die St. Petrus-Kirche ist ein Muss! Auch die idyllische Innenstadt mit ihren Cafes, Eisdielen und Geschäften. Und in wenigen Minuten ist man in freier Natur, im Drömling. Ein Vorsfelde-Besuch lohnt immer.

Ich bin auch gern mit dem Fahrrad unterwegs

Was machen Sie im Sommer?

Ich muss mich meiner Lebensplanung nach dem Ausscheiden aus dem Bundestag widmen. Während der Zeit im Bundestag war ich von Volkswagen freigestellt... Ansonsten gehe ich gerne zu Tagesbeginn, wenn die Sonne aufgeht, in den Garten. Ich bin auch gerne mit dem Fahrrad unterwegs und schaue im Drömling den Landwirten auf den Feldern zu...

Sie fahren nicht in den Urlaub?

Nein, ich werde nicht groß wegfahren. Die Vorbereitung für das Kyffhäuserfest vom 17. bis 20 August steht an. Außerdem pflege ich meine Montags-Skatrunde – das ist eine gute Erholung.

Grundstücksbesitzer im Fuhrenkamp brauchen Gewissheit

Nach der Sommerpause – was liegt da politisch an?

Es ist ärgerlich, dass wir bei einigen Themen nicht vorankommen. So brauchen die Grundstücksbesitzer am Fuhrenkamp endlich Klarheit über die Fläche - Garten oder Bauland? Außerdem hat der Oberbürgermeister zugesagt, dass das Vorsfelder Rathaus saniert wird - ich hoffe auf einen Fassadenanstrich. Von den Bürgern verlangen wir auch, dass sie ihre Häuser pflegen... Hinzu kommt das bekannte Thema der Verkehrsführung: Feuerwachenkreuzung, B 188, Kanalbrücke, Südstadt – da erwarte ich endlich Vorschläge von der Stadtverwaltung. Ziel muss es sein, den Schwerlastverkehr aus Vorsfelde rauszukriegen. Und sobald wir das Datum der Werksferien 2020 haben, startet die Planung unserer 875-Jahr-Feier in Vorsfelde.

Soll sie so groß werden wie die legendäre 850-Jahr-Feier?

Nein, sie soll nicht ganz so groß werden. Wir wollen von Freitag bis Sonntag feiern, an einem Wochenende nach den Werks- und Sommerferien. Dabei wollen wir die Region mit den Landkreisen Gifhorn und Helmstedt miteinbeziehen. Für viele Gemeinden ist Vorsfelde immer noch ihre Einkaufsstadt.

Ärgernis: oft geschlossene Ortsteilsprechstellen

Apropos Einkaufsstadt: Wie steht es um die Abarbeitung der Standortanalyse, mit der man Vorsfelde attraktiver machen will?

Einige Veranstaltungen wie das Bürgerpicknick gibt es ja schon. Jetzt wollen wir den Eingangsbereich von Vorsfelde neu gestalten. Die Eingangsschilder sollen Merkmale sein. Sie werden so gestaltet, dass Vereine und Verbände auf ihre Veranstaltungen hinweisen können. Sie sollen künftig an allen Eingangsbereichen stehen - wir sind mit der ausführenden Firma schon im Gespräch. Allerdings gibt es auch ein Ärgernis: Die Ortsteilsprechstellen sind oft geschlossen – die Unzufriedenheit ist groß. Da müssen wir mit der Stadt eine Lösung finden – auch eine geöffnete und funktionierende Sprechstelle macht Vorsfelde noch attraktiver.

Von Carsten Bischof

Sommer, Sonne und dazu ein leckeres Eis. Doch welche Eissorten sind eigentlich am beliebtesten in Vorsfelde und Wendschott? Die WAZ fragte in den Eisdielen San Marco, Levis und Licata nach – und bekam unterschiedliche Antworten.

08.07.2018

Viele Auto- und Motorradfahrer sind genervt: Seit rund zwei Wochen kämpfen sie mit Rollsplitt auf Landstraßen und Tempolimits von 40 km/h. Doch die Leidenszeit hat bald ein Ende.

09.07.2018

Erst Opa- und Oma-Tag in der Kita, jetzt Besuch in der Heimatstube: Die Kinder der Vorsfelder Kita „Schmuddelkinder“ beschäftigen sich intensiv mit der Vergangenheit – und haben viel Spaß dabei.

06.07.2018