Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Günter Lach (CDU) bleibt Ortsbürgermeister

Wahl im Vorsfelder Ortsrat Günter Lach (CDU) bleibt Ortsbürgermeister

Günter Lach (CDU) bleibt Ortsbürgermeister von Vorsfelde. In geheimer Abstimmung setzte er sich am Dienstagabend in der Ortsratssitzung im Schützenhaus durch. Chancenlos blieb Bewerberin Sandra Straube (PUG), die vor dem Urnengang einen Appell an die Politiker gerichtet hatte. Lachs Stellvertreter ist Karl Haberstumpf (SPD).

Voriger Artikel
„Kanzler“ Schröder sitzt für die SPD im Ortsrat
Nächster Artikel
Nordsteimke: Aus Zoo Ludwig wird Fressnapf

Vorsfelder Ortsrat: Günter Lach (2.v.l.) bleibt Ortsbürgermeister, Karl Haberstumpf (l.) sein Stellvertreter. Geehrt wurden die langjährigen Ortsratsmitglieder Günter Pleil (2.v.r., 35 Jahre) und Roland Polze (15 Jahre).

Quelle: Kevin Nobs

Vorsfelde. Auf Stadtebene haben SPD und CDU eine enge Zusammenarbeit in der neuen Wahlperiode vereinbart (WAZ berichtete). Diese findet auch in den Ortsräten ihren Niederschlag. Sandra Straube kritisierte diese Anweisung „von oben“ für die Ortsräte. Die PUG-Kandidatin biete die Chance, Vorsfelde „moderner aufzustellen, auch neue Ideen zuzulassen, vielleicht auch Risiken einzugehen“. Mit Blick auf Werte, für die Amtsinhaber Günter Lach ihrer Ansicht nach stehe, sagte Straube: „Vorsfelde hat mehr zu bieten als Brauchtum und Traditionspflege.“

Lach hielt dagegen: „Der Wähler hat entschieden.“ Die CDU als stärkste Fraktion, die SPD als zweitstärkste, die meisten persönlichen Stimmen für ihn selbst seien eine klare Botschaft. In geheimer Abstimmung entfielen zehn Stimmen auf Lach, vier auf Straube, es gab zwei Enthaltungen, eine Gegenstimme.

Bei einer Enthaltung brachte der Ortsrat die Übernahme des bislang kirchlichen Friedhofs an der Meinstraße durch die Stadt auf den Weg. Trotzdem gab‘s Sorgen. So vermisste Jürgen Evenburg (Piraten) eine Kostenaufstellung, Günter Pleil (CDU) sorgte sich unter anderem um künftige Gebühren. Diese dürften tatsächlich auf das städtische Niveau der anderen Friedhöfe erhöht werden, sagte Helmut Prinke vom Geschäftsbereich Grün.

Hannelore Bolewicki (WIND) merkte auf Bitte der Heidgartenschule an, dass das dortige Spielgerüst schon lange abgesperrt sei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr