Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Golf-1-Treffen in Vorsfelde

Erste Teilnehmer reisten am Freitag an Golf-1-Treffen in Vorsfelde

Großes Golf-1-Treffen auf dem Vorsfelder Schützenplatz. Die ersten Teilnehmer reisten schon am Freitag an, am Samstag werden weitere erwartet.

Voriger Artikel
Tempo-Kontrollen im Promilleweg
Nächster Artikel
Bürger und Ortsrat ärgern sich über Flickwerk

Großes Golf-1-Treffen: Die Veranstalter rechnen mit über 100 Teilnehmern – wenn es nicht regnet.
 

Quelle: Gero Gerewitz

Vorsfelde.  Großes Golf-1-Treffen auf dem Vorsfelder Schützenplatz. Am Freitag rollten schon die ersten vierrädrigen Schmuckstücke an. Samstag kommen noch mehr. „Wenn es nicht regnet, rechnen wir mit 120 bis 130 Teilnehmern“, erklärt Jan Linnenkamp, Organisator und Vorsitzender der 1. Original Golf 1 Interessengemeinschaft.

Trockenes Wetter ist wichtig, denn viele Golf-I-Fans achten sehr darauf, dass ihr Lieblingsstück keine Schäden abbekommt. Das hält Jan Linnenkamp genauso mit seinem Golf 1, Baujahr April 1975. „Ich habe ihn 19 Jahre, in dieser Zeit hat er vielleicht fünfmal Regen gesehen.“

Zum 19. Mal findet das Treffen der Interessengemeinschaft statt, seit 2010 ist es in Vorsfelde. Doch die Bürokratie mache die Organisation immer schwieriger und aufwändiger. „Für das diesjährige Treffen haben die Vorbereitungen so lange gedauert wie für die vorherigen sieben zusammen“, sagt Linnenkamp. Aber er sagt auch klar: „Wir würden gern in Wolfsburg bleiben. Hier ist die Geburtsstadt des Golf.“

Die Teilnehmer des Treffens kommen aus ganz Deutschland und sogar aus dem Ausland: Christian Petersen kam mit seinem Golf GTI, Baujahr 1983, aus dem dänischen Kolding angereist. „Bei dem Treffen kann man sich austauschen und bekommt wertvolle Tipps – das ist sehr interessant für mich“, erklärt der 45-Jährige. Sein Golf GTI ist eine kleine Rarität, es ist das Sondermodell Pirelli, das Petersen hegt und pflegt. Er hat zuhause noch einen weiteren Golf 1, das „Alltagsauto“ ist aber ein Golf 7.

Der Golf, Baujahr 1983, von Kai Wacker aus dem Kreis Segeberg ist zurzeit zwar nicht fahrbereit, trotzdem reiste er am Freitag zu dem Treffen in Vorsfelde an: „Es ist auch ohne Auto sehr interessant.“ Am Samstag geht das Treffen weiter, ab 10 Uhr ist ein Teilemarkt.

Von Sylvia Telge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr