Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Gelbe Tonnen statt gelber Säcke?
Wolfsburg Vorsfelde Gelbe Tonnen statt gelber Säcke?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 30.03.2018
Abholtermin verpasst: Gelbe Säcke stehen am Straßenrand. Ortsbürgermeister Lach bittet darum, sie zu entfernen. Quelle: Sebastian Bisch
Vorsfelde

Gelbe Tonne statt gelbe Säcke? Vorsfeldes Ortsbürgermeister Günter Lach hat vorgeschlagen, statt der dünnen Plastiksäcke künftig gelbe Tonnen für das Duale System zu nutzen (WAZ berichtete). Außerdem bittet er alle Vorsfelder, die gelben Säcke nach dem verpassten Abholtermin wieder reinzuholen – „sonst werden sie von Krähen oder Katzen aufgerissen.“

Krähen picken Säcke auf

Losgetreten haben die Mülldebatte Vorsfelder Bürger, die am Montag ihre gelben Säcke an die Straße gestellt haben – wegen Ostern war der Abholtermin aber auf Samstag vorverlegt worden. „So steht es im Abfallkalender den jeder Bürger bekommen hat“, betont Lach. Nun stehen viele gelbe Säcke immer noch am Straßenrand, obwohl sie erst beim nächsten Termin in zwei Wochen abgeholt werden. „Wir haben überlegt, ob wir sie vor Ostern doch noch abholen“, sagte eine Mitarbeiterin von Fehr Umwelt Ost. „Aber das wäre mit zusätzlichen Kosten verbunden gewesen.“

„Alle wollen weg vom Plastikmüll“

Um solche Probleme zu vermeiden, schlägt Lach vor, künftig gelbe Tonnen statt gelbe Säcke zu verwenden: „Auch wenn wir schon jetzt mehrere Tonnen am Haus stehen haben.“ Aber es wäre eine sauberere Lösung. Kerstin Struth, Sprecherin der SPD-Ortsratsfraktion, sieht es ähnlich: „Schließlich wollen wir ja alle weg vom Plastikmüll – und gelbe Säcke sind Plastikmüll.“ Gelbe Tonnen wären zudem die praktischere Lösung – „weil sie nicht von Raben aufgepickt oder von Windstößen auf der Straße verteilt werden.“

Abholung lieber nach hinten verschieben

Sandra Straube, Sprecherin der PUG-Ortsratsfraktion, hat eine andere Meinung zum Thema: „Schon jetzt stehen viele Tonnen am Haus!“ Für sie wäre es vernünftiger, die Abholtermine rund um Feiertage nicht vor-, sondern nach hinten zu verlegen. Dann blieben gelbe Säcke nicht tagelang stehen. „Und gelbe Tonnen könnte man ja bei Bedarf ausgeben. Sie sollten aber keine Pflicht werden.“

Vertrag läuft bis 2019

Laut Entsorger Fehr Umwelt Ost gebe es bereits gelbe Tonnen in Wolfsburg: „In Mehrfamilienhäusern ab 20 Personen“, so eine Mitarbeiterin. Ansonsten sei im Entsorgungsvertrag klar geregelt: Gelbe Säcke in Wolfsburg statt gelbe Tonnen. Der Vertrag laufe bis 2019 – dann werde neu ausgeschrieben...

Von Carsten Bischof

Viele Vorsfelder ärgern sich: Sie stellten wie gewohnt die gelben Säcke am Montag an die Straße. Doch wegen Ostern holte die Fehr Umwelt Ost GmbH die Säcke bereits am Samstag ab. Es waren deutlich weniger als sonst...

27.03.2018

Wie haben Kinder im analogen Zeitalter gelebt? Das konnten Schulkinder jetzt beim Ferienprogramm in der Vorsfelder Heimatstube lernen. Gemeinsam mit Roland Polze und Rita Deiders spielten sie Mikado und Mensch ärgere Dich nicht und staunten über Baden in der Zinkwanne.

26.03.2018

Der lokaler Anbieter Wobcom bekam in Vorsfelde Mitte und Nord, Fallersleben und Velpke den Zuschlag für den Ausbau der Datennetz-Leitungen. Der Internet-Riese Telekom informiert seine Kunden jetzt darüber, dass das Unternehmen noch bestehende Verträge deshalb in bestimmten Gebieten bald nicht mehr einhalten kann.

28.03.2018