Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Gehweg-Sanierung: Anwohner zahlen dazu
Wolfsburg Vorsfelde Gehweg-Sanierung: Anwohner zahlen dazu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 20.04.2015
Maroder Untergrund im Espenweg: Die Stadt will den Gehweg für 39.000 Euro erneuern. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Über die entsprechende Verwaltungsvorlage berät zunächst der Vorsfelder Ortsrat (29. April, 18.30 Uhr, Gaststätte Zur Erholung). In dem Papier heißt es: „Der Asphaltbelag hat erhebliche Risse. Die Tragfähigkeit ist nicht mehr gegeben.“ In Teilen sei der Weg auch abgesackt, es bestehe eine Verkehrsgefährdung.

Der alte Belag soll weg, die Stadt will stattdessen Pflaster verlegen. Vorteil: Wenn mal wieder Straßenarbeiten stattfinden, können die Steine einfach entfernt und später wieder verlegt werden.

Die Gesamtkosten liegen bei 39.000 Euro. Der Wechsel von Asphalt zu Pflaster gilt als Verbesserung, daher greift die Straßenbaubeitragssatzung der Stadt Wolfsburg. 60 Prozent der Kosten entfallen auf die Anwohner. Sie müssen je nach Grundstück 500 bis 1300 Euro zahlen. „Die Anlieger werden vor Beginn der Maßnahme informiert“, heißt es in der Vorlage.

kn

Vorsfelde. Trotz Mauerfall und Wende, Simson-Power ohne Ende: Das ist das Motto der IG Emmental Racing. Die rund 15 Mitglieder lieben das Kult-Moped der früheren DDR. Dabei stammen sie gar nicht aus den fünf neuen Bundesländern, sondern aus der VW-Stadt Wolfsburg.

23.04.2015

Vorsfelde. Zwei junge Männer (jeweils 26) sind gestern Mittag bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Marie-Curie-Allee in Vorsfelde schwer verletzt worden. Einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr.

20.04.2015

Vorsfelde. Gute Pflege und manchmal eine gute Portion Dünger. Das sind die Rezepte von Agneta Schmidt und dem Ehepaar Bigalk für blühende Pracht auf Balkon und im Garten. Die Blumenkommission verlieh den Vorsfeldern dafür Auszeichungen (WAZ berichtete). Sie freuen sich riesig darüber.

19.04.2015
Anzeige