Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Geheimnisvoller Mann übermalt über Nacht unschöne Graffiti

Wolfsburg-Vorsfelde Geheimnisvoller Mann übermalt über Nacht unschöne Graffiti

Vorsfelde. In Vorsfelde gibt es einen geheimnisvollen Mann, der nachts unterwegs ist und Farbschmierereien übermalt. Seinen Namen kennt anscheinend niemand, offenbar hat ihn auch noch niemand gesehen. Der Unbekannte ist ein wenig wie der Comic-Held Batman: Legal ist es nicht, was er tut. Gut finden‘s viele trotzdem.

Voriger Artikel
Schulzentrum Vorsfelde: Sporthallen sanieren
Nächster Artikel
Fiat übersehen: 8000 Euro Schaden

Das Werk eines Unbekannten: Unschöne Farbschmierereien - auch mit fremdenfeindlichem Inhalt - verschwinden in Vorsfelde über Nacht. Ganz legal ist diese Privatinitiative allerdings nicht.

Denn auch die ursprünglichen Farbschmierereien sind nicht legal. „Das ist eine Straftat, und zwar Sachbeschädigung“, so Polizeisprecherin Sabine Adam. Zudem handelte es sich bei den übermalten Graffiti zum Teil um solche mit fremdenfeindlichen Inhalten.

Stadtsprecherin Elke Wichmann betont, dass Bürger trotzdem nicht einfach mit Pinsel und Farbe losziehen dürfen, um solche unschönen Graffiti zu übermalen. An privaten Gebäuden und Gegenständen sind die Eigentümer zuständig, an öffentlichen die Stadt. Die bemüht sich, Graffiti spätestens eine Woche nach der Meldung zu entfernen. Der Unbekannte lässt sich davon nicht abhalten, an bestimmten Stellen beseitigt er nachts die Farbschmierereien - wo, das soll nicht bekannt werden, um nicht die nächsten Sprayer anzulocken.

Ortsbürgermeister Günter Lach (CDU) schätzt zwar Privatinitiativen, sieht aber auch Gefahren, wenn Bürger zur Selbsthilfe scheiten - unsachgemäßes Vorgehen beim Übermalen könnte Wände schädigen

Ob sich der Unbekannte von solchen Warnungen abhalten lässt, bleibt abzuwarten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr