Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Gedenksteine: Ausstellung der Heimatpfleger

Wolfsburg-Brackstedt Gedenksteine: Ausstellung der Heimatpfleger

Brackstedt. Fast jeder Ortsteil hat einen Gedenkstein, der an die Napoleonischen Befreiungskriege 1812/13 erinnert. Wahrgenommen werden sie kaum. Wolfsburgs Heimatpfleger wollen das ändern und arbeiten an einer Ausstellung über die Gedenksteine.

Voriger Artikel
WSV-Fußballer besiegen die VfL-Traditions-Elf
Nächster Artikel
Ortsrat-Ehrung: Plaketten für die MTV-Handballer

Brackstedt: Heimatpfleger bereiten eine Ausstellung über die Gedenksteine zur Leipziger Völkerschlacht 1813 vor.

Quelle: Photowerk (bs)

„Die Ausstellung läuft vom 2. bis 18. Oktober in der Bürgerhalle des Wolfsburger Rathauses“, berichtet Maria Schlelein, Heimatpflegerin in Brackstedt. Gemeinsam mit ihren Kollegen Eberhard Frey (Neindorf), Ulf Geffers (Mörse), Dr. Meinhard Leopold (Vorsfelde) und Martina Weinert (Heiligendorf) bereitet sie die Ausstellung vor. Gestern traf sich der Arbeitskreis in der Alten Schule in Brackstedt, um 30 Ausstellungstafeln mit Daten, Skizzen und Fotos auf Hartfaserplatten zu kleben. „Wir arbeiten seit dem Winter an der Ausstellung“, so Schlelein. Die Heimatpfleger forschten in Archiven, berieten sich mit der Stadt, sichteten Fotos und Dokumente bei Privatleuten. „Für diese Gegend hatte die Völkerschlacht eine große Bedeutung“, so Schlelein. „Viele junge Männer von hier mussten für Napoleon kämpfen und sind gefallen.“ Ihnen zu Ehren stellte man die Steine auf.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr