Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Friedrichs kandidiert noch einmal

Wolfsburg-Reislingen Friedrichs kandidiert noch einmal

Reislingen. „Eigentlich“, sagt Hans-Jürgen Friedrichs, „müsste jetzt ein Jüngerer ran. Aber die Jüngeren sind ja berufstätig und haben keine Zeit.“ Also kandidiert der 73-jährige Reislinger noch einmal als Ortsbürgermeister für Neuhaus und Reislingen.

Voriger Artikel
Kita Pusteblume: Ein tolles Fest zum Jubiläum
Nächster Artikel
Pünktlich zum Rennen spielte auch das Wetter mit

Kandidiert wieder: Hans-Jürgen Friedrichs.

Quelle: Britta Schulze

Für Friedrichs (SPD), der damals Nachfolger von Bernd Sudholt wurde, wäre es die dritte Amtszeit: „Es macht immer noch Spaß“, sagt er. „Und es hängt ja auch einiges dran.“ Obwohl der Ortsrat „in guter Zusammenarbeit“ einiges erreicht habe, gebe es immer noch Baustellen, sagt Friedrichs. „Zum Beispiel muss die Reislinger Mehrzweckhalle endlich neu gebaut werden.“

Auch das Thema Verkehr liegt dem 73-Jährigen schwer im Magen: „Man darf Reislingen und Neuhaus nicht zu stark belasten“, betont er. Ein Auge werde der Ortsrat auch auf die beiden Neubaugebiete Wiesengarten und Reislingen-West II haben. Und in Neuhaus? Friedrichs grübelt: „Das ist vieles im Fluss...“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr