Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Friedensbilder, Perlen und Taschen :„Es gibt immer Neues zu entdecken“
Wolfsburg Vorsfelde Friedensbilder, Perlen und Taschen :„Es gibt immer Neues zu entdecken“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 13.06.2015
Kunstpfad: Christine Fechner und Melina Kuba zeigen Acryl-Malerei und Kindermode (l.). Marina Dachwitz, Heike Kampmann und Gudrun Rüde (oben, v.l.) bewunderten Bilder und mehr bei Axel Alt. Quelle: Müller-Kudelka
Anzeige

Giovanna Manca besuchte als erstes den Hof von Anja Netzeband, die ihre Perlenstickereien ausstellte. „Es gibt immer Neues und Schönes zu entdecken“, staunte die Vorsfelderin über die kleinen Kunstwerke aus glitzernden Perlen - vom VfL-Logo bis zum Osterhasen war alles dabei. „Ich beschäftige mich seit 18 Jahren damit“, verriet die Künstlerin.

Eine Premiere ist der Kunstpfad für Melina Kuba aus Wendschott. Sie ist in der Werkstatt von Malerin Christine Fechner zu Gast und zeigt Kinderkleidung, Kissenbezüge und mehr aus bunten Stoffen. „Nur Lieblingsstücke“, so Kuba. Es ist ihre erste Ausstellung überhaupt - Freundin Cornelia Witt hatte sie angeworben. Die wiederum stellt ihre selbst genähten Taschen einige Straßen weiter bei Künstler-Kollege Axel Alt aus.

Petra Eckebrecht bringt auch politisches Engagement in ihre Kunst mit ein: Ihre neusten Werke (Ölkreide und Aquarell) sind vier „Friedensbilder“, die im Zuge der Ukraine-Kriese entstanden.

„Der Kunstpfad ist eine wunderbare Möglichkeit zu zeigen, wie viele Kreative es in Vorsfelde und Umgebung gibt“, meint Ingrid Rügge. Sie gehörte vor zehn Jahren gemeinsam mit Gisela Brokow zu den Initiatorinnen.

WAZ-Info: Kunstpfad

Calvörder Straße 5: Gisela Brokow (Lampenschirme und Keramik) und Ingrid Rügge (Keramik-Reliefs)

Calvörder Straße 8: Petra Eckebrecht (Malerei)

Zum Osterfeuer 10: Anja Renk (Töpferkunst) und Heide Tepper (Seidendesign)

Vor dem Bruche 6a: Axel Alt (Keramik und Ölmalerei), Monika Elsner (Pappmaché-Figuren), Cornelia Witt (Taschen) und Uschi Riechers (Aquarelle)

Mühlenweg 3: Anja Netzbandt (Dänische Perlenstickerei)

Brandenburger Straße 13: Gert Willemann (Weltraum-Malerei) und Zyta Szweda (Ölbilder, Kunsthandwerk)

Am Engelhop 36: Christine Fechner (Malerei in Acryl ) und Melina Kuba (Kindermoden, Kissen und mehr)

amü

Vorsfelde. Aufmerksame Nachbarn bemerkten in der Nacht zu heute das brennende Wohnhaus: Andreas Bauer alarmierte die Feuerwehr. „Es ist schlimm“, sagte der Anwohner der Straße Zum Fuhrenkamp. Er war tief betroffen, als er die lodernden Flammen sah. Der Brand war heute Gesprächsthema Nummer eins in der Wohnsiedlung und im nahegelegenen Kleingartenverein Heidkämpe.

15.06.2015

Großbrand in Vorsfelde:  In der Nacht zu gestern stand ein Wohnhaus in der Straße Zum Fuhrenkamp in Flammen, es brannte bis auf die Grundmauern nieder. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen ihr bis zu 15 Meter hohe Flammen entgegen. Der Schaden dürfte bei weit über 100.000 Euro liegen.

12.06.2015

Vorsfelde. Science-Fiction-Literatur war schon als kleiner Junge seine Leidenschaft. Captain Kirk, Spock & Co. waren die Helden seiner Kindheit, Juri Gagarin und Neil Armstrong seine Idole. Heute ist Gert Willemann ein gestandener Mann von 60 Jahren, das Raumschiff Enterprise hat er hinter sich gelassen, stattdessen seinen eigenen Spaceshuttle geschaffen.

14.06.2015
Anzeige