Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Freude über modernen Kita-Anbau
Wolfsburg Vorsfelde Freude über modernen Kita-Anbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 06.12.2015
Einweihungsfest in der Kita Hehlingen: Kinder, Eltern und Erzieher freuen sich über den Anbau und das neue große Außengelände. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige

Yvonne Siemann, Vorsitzende des Elternvereins, war begeistert: „Das ist wirklich toll für die Kinder.“ Denn der Anbau als auch das umgebaute alte Gebäude bieten jetzt Platz für insgesamt 65 Kindergarten- und Krippenkinder. Es gibt viele neue Räume, darunter Ruhe- und Bewegungsraum.

Außerdem ist das Außengelände auf 1200 Quadratmeter vergrößert worden, die Kinder haben überall Platz zum Toben und Spielen. Doris Aelter vom Kita-Team fasste die Meinung von Eltern und Mitarbeitern zusammen: „Unsere Vorstellungen sind voll umgesetzt worden.“ Das Projekt kostete 2,3 Millionen Euro. Oberbürgermeister Klaus Mohrs meinte: „Die Eltern sind hoch zufrieden mit dem Neubau.“

Umrahmt wurde die schöne Eröffnungsfeier von den Kindergarten-Kindern mit dem Lied „Im Kindergarten“ und dem Nussknackertanz.

Eine schöne Überraschung hatten Martin Jerabek, Torsten Allermann und Jan Niemann von der Freiwilligen Feuerwehr Hehlingen mitgebracht: Sie überreichten zwei große Spielzeug-Feuerwehrautos.

Wendschott. Wendschott blickt im kommenden Jahr auf eine 650-jährige Geschichte zurück. Das nahm Ortsheimatpfleger Werner Scholz jetzt zum Anlass, die Ergebnisse seiner Recherchen in einem Buch zu veröffentlichen. Titel: „Wendschott - Ein Dorf im Wandel der Zeit“.

04.12.2015

Vorsfelde. 18 Jahre lang war Rudi Ferdinus (63) Ortsbrandmeister von Vorsfelde. 2562 Mal rückte er mit Kameraden aus, um zu helfen. Ehrenamtlich. Seit 1. Dezember ist er im Feuerwehr-Ruhestand. Dabei hätte er gerne weitergemacht.

03.12.2015

Reislingen. Wo neue Baugebiete entstehen, gibt es oft Proteste: So auch in Reislingen. Auf dem Brachgelände der ehemaligen Nudelfabrik sollen 87 Wohnungen entstehen. Der Ortsrat gab grünes Licht für das Projekt „Reislingen West 2“, Anwohner haben Bedenken.

05.12.2015
Anzeige