Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Flüchtlingskinder nach Hehlingen

Wolfsburg-Hehlingen Flüchtlingskinder nach Hehlingen

Hehlingen. Eine Jugendhilfe-Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge entsteht in Hehlingen. Im Hasenweg werden bis zu zehn junge Syrer, Afghanen oder Iraker leben und rund um die Uhr betreut werden. Die Pläne wurden am Donnerstagabend im Ortsrat vorgestellt.

Voriger Artikel
Handtasche aus Pkw entwendet
Nächster Artikel
Campo Mediterraneo: Schutzwall wird höher!

Hehlingen von oben: Im Hasenweg entsteht eine Einrichtung für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge.

Quelle: Hans Betram

Aktuell stehen in der Obhut des Wolfsburger Jugendamtes 65 junge Flüchtlinge, die ohne Familie nach Deutschland gekommen sind. 63 davon sind Jungen im Alter zwischen 9 und 19 Jahren. In der Stadt und beim Christlichen Jugenddorf (CJD) im Walter-Flex-Weg gibt es bereits spezielle Wohngruppen für diese Menschen. Doch der Platz reicht nicht aus, deshalb hat der CJD bereits im November ein Einfamilienhaus in Hehlingen angemietet und lässt es aktuell herrichten.

In den Hasenweg ziehen maximal neun junge Flüchtlinge, zehn Mitarbeiter werden 365 Tage „Tag und Nacht betreuen“, so Uwe Klaue gestern. Sie werden in drei Doppelzimmern und vier Einzelzimmern wohnen, sollen zur Schule gehen. Einen konkreten Eröffnungstermin gibt es noch nicht. Klaue und Varga warben bei den Hehlingern für das Projekt, „dass sich die jungen Menschen schnell in Vereinen und im Ortsleben einfinden“.

Eine Anwohnerin fühlte sich als direkte Nachbarin der neuen Einrichtung „übergangen“. „Hätte man uns als Anwohner nicht vorab informieren sollen?“, fragte sie. Uwe Klaue gab zu: „Hätte man. Und dafür entschuldige ich mich.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr