Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Feuerwehr wird ungeduldig: Sanierung zieht sich hin
Wolfsburg Vorsfelde Feuerwehr wird ungeduldig: Sanierung zieht sich hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 15.01.2015
Feuerwache Vorsfelde: Arbeiter modernisieren und erweitern das Gebäude. Ortsbrandmeister Rudi Ferdinus geht‘s nicht schnell genug. Quelle: Photowerk (bb)/Archiv
Anzeige

Natürlich freuen sich die Feuerwehrleute darüber, dass ihre Feuerwache modernisiert und mit einem Anbau erweitert wird. Zudem hat die Stadt ihr Versprechen eingehalten: Die Einsatzbereitschaft der 67 Aktiven - darunter sechs Frauen - wird während der Baumaßnahme nicht beeinträchtigt.

So richtig glücklich sind die Feuerwehrleute trotzdem nicht: „Wir haben im Moment nur noch eine Toilette für die komplette Truppe“, sagt Feuerwehrsprecher Volkmar Weichert. „Und Platzprobleme“, ergänzt Ferdinus. „Überall stehen Sachen rum, die wir wegen der Bauarbeiten irgendwo lagern müssen.“ Hinzu kommen Dreck und Staub.

Stadtsprecherin Elke Wichmann versteht die Kritik nicht: „Die Sanierungsmaßnahmen laufen wie geplant weiter.“ Die Außentüren seien gleich zu Jahresbeginn eingebaut worden, die Trockenbauarbeiten in den Sanitärräumen seien fertig. Jetzt seien Fliesenarbeiten an der Reihe - in Absprache mit Ortsbrandmeister Rudi Ferdinus und Vize Jens Fänger. „Auf Wunsch der Feuerwehr werden Fliesen mit Feuerwehrmotiv eingebaut“, so Wichmann. Im Februar soll der erste Bauabschnitt beendet sein.

Im zweiten Bauabschnitt soll in diesem Jahr der Schulungsbereich im Obergeschoss saniert werden, „die Planungen laufen auf vollen Touren“, so Wichmann. Die Planungen des Anbaus sollen Ende des Jahres starten. Etwas Geduld müssen die Vorsfelder Feuerwehrleute also noch haben.

bis

Vorsfelde/Wendschott. Der Vorsfelder St.-Petrus-Kindergarten schafft Platz: Eine Kita-Gruppe ist jetzt ins benachbarte Gemeindezentrum in Wendschott umgezogen. Dort soll die „Hasengruppe“ betreut werden, bis die Kita erweitert und modernisiert worden ist.

18.01.2015

Vorsfelde. Viele Anlieger in der Pommernstraße und in der Schlesierstraße in Vorsfelde ärgern sich über Hundehaufen auf den Gehwegen. Eine Lösung für dieses Problem könnte ein Hundekotbeutel-Spender sein, meint Ortsrätin Karin Klaus-Witten (Grüne).

14.01.2015

Vorsfelde. Leistungsträger und sozial engagierte Sportler ehrte gestern Abend der MTV Vorsfelde. Erstmals fand die Feier für die „Sportler des Jahres 2014“ an einem Werktag im MTV-action statt.

17.01.2015
Anzeige