Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr verabschiedet Chef Rudi Ferdinus

Wolfsburg-Vorsfelde Feuerwehr verabschiedet Chef Rudi Ferdinus

Vorsfelde. Aus Altersgründen musste Vorsfeldes scheidender Ortsbrandmeister Rudi Ferdinus sein Amt abgeben - dabei gehört er sicher nicht zum alten Eisen. Das zeigte er bei der Hauptversammlung am Samstagabend in seiner Rede auch ganz deutlich. Diese war kämpferisch und zukunftsgewandt.

Voriger Artikel
Käfer mal anders: Baja-Bug und cooler „Rat-Look“
Nächster Artikel
Vorsfelde: Einbrüche in Lebensmittelmärkte

Ehrenurkunde: Viele lobende Worte gab‘s für Rudi Ferdinus - und einen Reisegutschein als Abschiedsgeschenk.

Quelle: Britta Schulze

Anerkennung zollten Ferdinus sowohl Ortsbürgermeister Günter Lach - „Er hat die Feuerwehr in ruhiges Fahrwasser gebracht und die Verbindung zur Berufsfeuerwehr gefestigt“ - als auch Erster Stadtrat Werner Borcherding: „Er steht für Kontinuität und Geradlinigkeit. Ein herausragendes Beispiel für bürgerschaftliches Engagement.“

„Ich hätte gerne noch weitergemacht, aber die Gesetzeslage sagt nein“, bedauerte Ferdinus und dankte allen, die ihn 18 Jahre lang unterstützt hatten. Auch der Verwaltung galt Dank - was ihn nicht davon abhielt, vehement den wegen der Haushaltslage gestoppten Anbau ans Gerätehaus und eine Abgasabsauganlage zu fordern: „Zurzeit ist das kein Zustand!“ In Zukunft wird sich Nachfolger Markus Büttner damit herumschlagen müssen, der sich mit den Worten „Ich bin der Neue“ vorstellte. Ferdinus übergab ihm „eine hochmotivierte Mannschaft“, die sich beim Chef und seiner Ehefrau mit einem großzügigen Geschenk verabschiedete: 1815 Euro für eine Urlaubsreise.

Urlaub hätten sich alle verdient: 2015 rückten sie zu 151 Einsätzen aus (59 Feuer, 88 Hilfeleistungen). Hinzu kamen 140 Dienststunden und Aktivitäten wie Vorführungen bei der Drömlingmesse oder Brandschutzschulungen in Kitas.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016