Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Feuerwehr verabschiedet Chef Rudi Ferdinus
Wolfsburg Vorsfelde Feuerwehr verabschiedet Chef Rudi Ferdinus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 10.01.2016
Ehrenurkunde: Viele lobende Worte gab‘s für Rudi Ferdinus - und einen Reisegutschein als Abschiedsgeschenk. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Anerkennung zollten Ferdinus sowohl Ortsbürgermeister Günter Lach - „Er hat die Feuerwehr in ruhiges Fahrwasser gebracht und die Verbindung zur Berufsfeuerwehr gefestigt“ - als auch Erster Stadtrat Werner Borcherding: „Er steht für Kontinuität und Geradlinigkeit. Ein herausragendes Beispiel für bürgerschaftliches Engagement.“

„Ich hätte gerne noch weitergemacht, aber die Gesetzeslage sagt nein“, bedauerte Ferdinus und dankte allen, die ihn 18 Jahre lang unterstützt hatten. Auch der Verwaltung galt Dank - was ihn nicht davon abhielt, vehement den wegen der Haushaltslage gestoppten Anbau ans Gerätehaus und eine Abgasabsauganlage zu fordern: „Zurzeit ist das kein Zustand!“ In Zukunft wird sich Nachfolger Markus Büttner damit herumschlagen müssen, der sich mit den Worten „Ich bin der Neue“ vorstellte. Ferdinus übergab ihm „eine hochmotivierte Mannschaft“, die sich beim Chef und seiner Ehefrau mit einem großzügigen Geschenk verabschiedete: 1815 Euro für eine Urlaubsreise.

Urlaub hätten sich alle verdient: 2015 rückten sie zu 151 Einsätzen aus (59 Feuer, 88 Hilfeleistungen). Hinzu kamen 140 Dienststunden und Aktivitäten wie Vorführungen bei der Drömlingmesse oder Brandschutzschulungen in Kitas.

amü

Neuhaus. Oldtimerfreunden sind sie ein Dorn im Auge, doch das stört Johannes Klug (23) und Daniel Wehmann (30) überhaupt nicht. Sie wollen ihre umgebauten Spaß-Käfer täglich auf der Straße sehen, nicht in Vitrinen oder im beheizten Winterquartier.

11.01.2016

Vorsfelde. Zwei Dinge will Vorsfeldes Ortsbürgermeister Günter Lach im neuen Jahr politisch „anschieben“: die Verlegung der B 188 ab Poerschke-Kreisel und die Erweiterung des Vorsfelder Schulzentrums.

07.01.2016

Vorsfelde. Der Vorsfelder Kulturverein Zugabe hat in diesem Jahr viel vor. Gestern stellte Vorsitzender Horst Gülde mit den Vorstandskollegen Karin Peckmann, Henning Himpel, Sonja Alsfaßer und Mitglied Norbert Haber das Programm vor.

06.01.2016
Anzeige