Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Falschparker in Vorsfelde: Polizei fordert Kontrollen

Wolfsburg-Vorsfelde Falschparker in Vorsfelde: Polizei fordert Kontrollen

Vorsfelde. Falschparker sind in der Vorsfelder Innenstadt ein alltägliches Bild. Polizei-Chef Reinhard Küter sieht die Stadt in der Pflicht: „Das Ordnungsamt ist für den ruhenden Verkehr zuständig und sollte hier häufiger kontrollieren.“

Voriger Artikel
Treue Landfrauen geehrt
Nächster Artikel
Männergemeinschaft: Gemeindeleben stärken

Falschparker: Egal ob an der Langen Straße (l.) oder an der Meinstraße - in Vorsfelde gehören sie zum Stadtbild.

Quelle: Photowerk (bs/2)

Parkende Autos in den Lieferzonen von Amtsstraße und Lange Straße, auf Behinderten- und Motorradparkplätzen - ein Anblick, den Küters Kollegen täglich sehen. Sie schreiten in der Regel nur ein, wenn der Falschparker andere Verkehrsteilnehmer behindert.

„Was häufig vorkommt“, sagt Ortsbürgermeister Günter Lach. „Es gibt in der Langen Straße immer wieder das Problem, dass Busse wegen Falschparkern nicht durchkommen.“ In Sachen Falschparker seien aber Polizei und Ordnungsamt gemeinsam gefordert: „Es kann nicht sein, dass die Polizei einfach vorbei fährt.“

Elke Wichmann, Sprecherin der Stadt Wolfsburg, sieht das ähnlich: „Der Verwaltung ist keine Regelung bekannt, wonach die Polizei für den ruhenden Verkehr nicht zuständig sei.“ Natürlich kontrolliere man regelmäßig in Vorsfelde, aber nicht in der gleichen Intensität wie in der Innenstadt. Dafür fehle das Personal.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr