Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Erst Zwischenlösung, dann Ausbau der B 188?

Wolfsburg-Warmenau Erst Zwischenlösung, dann Ausbau der B 188?

Warmenau. Der vierspurige Ausbau der B 188 zwischen Schlosskreuzung und Weyhäuser Kreuzung kann noch dauern. Doch die städtischen Planer wollen mit einem Trick die Wartezeit verkürzen und gleichzeitig die künftige Verkehrsbelastung Warmenaus verringern.

Voriger Artikel
Drömling-Messe: Feuershow, Tänzer, Travestie
Nächster Artikel
Brackstedter Kita soll erweitert werden

Gewerbegebiet Warmenau-Ost: Das TE-Logistikzentrum ist schon da, EDAG baut gerade seinen neuen Firmensitz.

Quelle: Florian Heintz

Normalerweise kann die Bundesstraße 188 nur ausgebaut werden, wenn der Bund sie in den Bundesverkehrswegeplan aufnimmt (der nächste wird 2016 aufgestellt) und selbst plant und baut. Doch das, so heißt es in Berlin, sei „zeitnah“ nicht zu machen. Aber: Wenn die Stadt Wolfsburg schon mal mit der Planung beginne, erhalte die B 188 „eventuell eine höhere Priorität in der Maßnahmenliste des Bundes“.

Und genau das tut die Stadt jetzt in Absprache mit der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel. Schwerpunkt ist die Zufahrt zum Gewerbegebiet Warmenau-Ost (EDAG, TE Logistik): Dort sollen vier Zu- und Abfahrten („Rampen“) plus Brücke an der B 188 gebaut werden, um problemlose Zu- und Abfahrt zu ermöglichen. Die Erschließungsstraße wird vierspurig und führt später einmal direkt ins VW-Werk. Alles Maßnahmen, die Wolfsburg ohne den Bund umsetzen kann! Problem: „Man kommt zwar über die B 188 hinein ins Gewerbegebiet, aber nur über Hannoversche Straße wieder raus“, sagt Ortsbürgermeisterin Angelika Jahns.

„Das sind Zwischenlösungen“, stellt Stadtplanerin Sabine Hennecke klar. Kosten: 2,9 Millionen Euro. Dadurch stiegen aber die Chancen für den vierspurigen Ausbau der B 188.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg