Volltextsuche über das Angebot:

-3 ° / -5 ° Nebel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Erntekrone: Feierstunde an der Petrus-Kirche

Wolfsburg-Vorsfelde Erntekrone: Feierstunde an der Petrus-Kirche

Vorsfelde. Damit haben die Landfrauen aus Vorsfelde und Umgebung nicht gerechnet: Über 150 Besucher kamen gestern Abend zum Hochziehen der Erntekrone am Kirchplatz. „Die Feierstunde war ein voller Erfolg“, freute sich die Landfrauen-Vorsitzende Gerdi Klenner.

Voriger Artikel
Tag der Einheit: Vorsfelde feierte mit Frühschoppen
Nächster Artikel
Neuhaus: 12.000 besuchten Handwerkermarkt

Feierstunde: Die Freiwillige Feuerwehr zog die Erntekrone hoch, die Volkstänzer zeigten historische Schritte.

Quelle: Photowerk (bs)

Zwölf Landfrauen hatten die Krone am Mittwoch im Feuerwehrhaus gebunden (WAZ berichtete), gestern zogen Freiwillige Feuerwehr und ein Kran die Krone auf den Mast. Pastor Jörg Schubert hielt eine kleine Andacht, Thema: „Aus einer kleiner Saat erwächst Großes.“ So wie die Feierstunde am Kirchplatz: „Das ist eine tolle Solidarität“

Ortsbürgermeister Günter Lach griff den Faden auf: „Idioten haben die Strohpuppen der Landfrauen angezündet und verbrannt. Wir Vorfelder lassen uns davon nicht entmutigen. Ich bin sicher, der Ortsrat leistet einen finanziellen Beitrag, dass auch im nächsten Jahr wieder Erntepuppen An der Meine stehen.“ Karl Haberstumpf, Ehrenvorsitzender der Drömlingsänger, betonte: „Wir helfen mit.“

Anschließend trat die Volkstanzgruppe des Heimatvereins auf, Gastronom Norbert Steinweh servierte Bratwurst mit Bier. „Eine schöne Feierstunde“, sagte Karin Peckmann stellvertretend für alle Besucher.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr