Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Erinnerungen an Reislingens alte BP-Tankstelle

Wolfsburg-Reislingen Erinnerungen an Reislingens alte BP-Tankstelle

Reislingen. Jedes mal, wenn Manfred Wagner an der alten Tankstelle an der Reislinger Straße vorbeifährt, lächelt er. Von 1968 bis 1978 war er Pächter der BP-Station. Und von dort, sagt der 70-Jährige, „gingen damals so einige Neuerungen aus“.

Voriger Artikel
Rohrbruch sorgt für Behinderungen
Nächster Artikel
St.-Petrus-Kirche: Die neuen Fenster sind fertig

Erinnerungen an eine schöne Zeit: Manfred Wagner war von 1968 bis 1978 Pächter der Reislinger BP-Station an der Wolfsburger Straße.

Quelle: Manfred Hensel

Damals, mit 23 Jahren, machte sich der gelernte Tankwart selbstständig. „Damals lag die Tankstelle an der Wolfsburger Straße 4“, sagt er und zeigt auf eine alte BP-Streichholzschachtel mit Anschrift und Telefonnummer. Die Tankstelle lag günstig: „Die verlängerte Dieselstraße gab es damals noch nicht“, erklärt Manfred Wagner. „Viele, die aus Richtung Danndorf und Reislingen ins Werk fuhren, haben bei mir getankt.“ Super, Benzin oder gemischt (mit 25, 50 oder 75 Prozent Super-Anteil im Benzin). „Damals haben wir Tankwarte die Käfer oder Kadett noch betankt“, erinnert sich Wagner. „Sprit kostete 57 Pfennige pro Liter.“ Wer an der Zapfsäule wartete, blickte ins Grüne: „Bis zum Bötzel war alles freies Feld“, berichtet Wagner. Dabei habe man die Tankstelle 1968 extra gebaut, weil das Beugebiet Reislingen-Windberg in Planung war - doch das kam erst sehr viel später.

1972 gab es die Umstellung auf Selbstbedienung - mit Anlaufschwierigkeiten: „Viele Frauen, aber auch Männer riefen um Hilfe“, schmunzelt Wagner. „Sie haben ja vorher nie selbst getankt.“ Auch Öl und Luftdruck prüfen mussten sie nun selbst. Später folgte der Trend zum Tankstellen-Markt: „Neben Kaugummi, Zigaretten und Alkohol haben die Leute auch Pralinen gekauft, um ihre Liebste zu überraschen oder zu besänftigen“, erzählt Wagner. Außerdem konnten sie ihren Golf oder Ascona mit einem der ersten Hochdruckreiniger Wolfsburgs waschen lassen. „Doch das“, so der spätere VW-Mitarbeiter, „ist lange her.“ Noch steht die Ruine der alten Tankstelle. Doch bald ist auch sie verschwunden - auf dem Areal sollen fast 90 Wohnungen gebaut werden. Reislingen West II.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg