Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Erhard Buhl: Ein Leben für das Sportabzeichen
Wolfsburg Vorsfelde Erhard Buhl: Ein Leben für das Sportabzeichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 10.02.2015
MTV Vorsfelde: Erhard Buhl hört nach 50 Jahren als Sportabzeichen-Abnehmer auf. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

„Als damaliger Junggeselle bin ich über Volkstanz zur Leichtathletik gekommen“, erinnert sich der Vorsfelder. 1960 erhielt er sein erstes Sportabzeichen. Seit 1964 war er als ehrenamtlicher Abnehmer tätig. Nach 50 Jahren ist nun Schluss damit: „Ich möchte den Jüngeren Platz machen“, so der 82-Jährige.

Für den MTV versuchte er stets, andere mit seiner Begeisterung anzustecken. Dem Verein bleibt er erhalten; und nicht nur das: „Solange es gesundheitlich möglich ist, möchte ich noch weitere Sportabzeichen machen“, sagt Buhl.

2014 hat er sein 54. Abzeichen geschafft und ist damit Rekordhalter im Verein.

Gereizt haben ihn immer der Speerwurf und der Diskuswurf, er schwimmt aber auch gern. Hochsprung, Weitsprung oder Kugelstoßen - sein Ziel war es, möglichst viele Disziplinen abzudecken. „Man ist Sieger über sich selbst, wenn man es geschafft hat“, sagt der Vorsfelder. Auch Erhard Buhls Ehefrau, Gudrun, weiß um sein Talent: „Mein Mann ist ein Tausendsassa“, sagt sie. Seit 1992 leitet er auch eine Gymnastik-Gruppe.

Obwohl die Bedingungen für das Sportabzeichen in den letzten Jahren hochgestuft worden sind, Erhard Buhl will weitermachen. Mit 25-Meter-Schwimmen hat er bereits die erste Disziplin für sein 55. Abzeichen in der Tasche.

lhu

Velstove. Dieser Autofahrer hatte einen Schutzengel: Ein 54-Jähriger Gifhorner zerlegte heute Morgen bei einem Unfall in Velstove seinen Ford Focus komplett. Mit nur leichten Verletzungen konnte er sich aus dem Wrack befreien.

10.02.2015

Vorsfelde. Der Vorstand der Vorsfelder Drömlingsänger ist wieder komplett. In außerordentlicher Sitzung ernannten die Sänger jetzt Klaus Hoppe zum neuen Kassenwart. Nach Streitigkeiten im Vorstand sind die Sänger damit wieder gut und zukunftssicher aufgestellt.

09.02.2015

Barnstorf. Mehrere Beförderungen und ein Ehrenortsbrandmeister: Bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Barnstorf stand Ex-Ortsbrandmeister Günther Kuhlbars jetzt noch einmal im Mittelpunkt.

09.02.2015
Anzeige