Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Enthüllt: Kulturverein Zugabe schafft eine eigene Skulptur

Vorsfelde Enthüllt: Kulturverein Zugabe schafft eine eigene Skulptur

Vorsfelde. Jetzt hat der Vorsfelder Kulturverein Zugabe eine Skulptur geschaffen. Seit Juni arbeitete der Bildhauer Rainer Scheer zusammen mit Vereinsmitgliedern daran, gestern wurde das gute Stück vor dem Rolf-Nolting-Haus feierlich enthüllt - und der Stadt geschenkt.

Voriger Artikel
500 Jahre Reformation: Vorsfelde feiert mit
Nächster Artikel
Trunkenheitsfahrt: Zwei rote Ampeln überfahren

Feierlich enthüllt: Mitglieder des Kulturvereins Zugabe haben gemeinsam mit dem Bildhauer Rainer Scheer eine Skulptur geschaffen.

Quelle: Sebastian Bisch

Vorsfelde. Leider fand die Feier bei strömendem Regen statt, die deshalb ins Rolf-Nolting-Haus verlegt wurde. Trotzdem kamen viele Besucher, freute sich Vorsitzender Horst Gülde. Das zwei Meter große Kunstwerk soll Vorsfelde symbolisieren, das fest verwurzelt auf zwei Beinen steht, aber den Blick nach draußen nicht verliert. Die Skulptur hat es in sich. Sie entstand aus einem 1,4 Tonnen schweren Block aus Jura-Kalksandstein. Gearbeitet wurde im Atelier von Rainer Scheer im Heinenkamp II. Mit Spitzeisen und Flex bearbeiteten die ZugabeMitglieder den schweren Koloss. Herausgekommen ist eine abstrakte Skulptur - ohne Namen. Der Betrachter könne so viele verschiedene Dinge darin sehen. Gülde: „Jeder soll sich seine eigenen Gedanken dazu machen.“

„Sie haben etwas Neues geschaffen, das Bestand hat“, lobte Kulturdezernent Thomas Muth das Projekt, das ausschließlich mit Spenden finanziert wurde und mit tatkräftiger Unterstützung von Mitgliedern entstand. Acht Mitglieder arbeiteten seit dem Sommer jeweils in zwei Schichten an drei Tagen in der Woche im Atelier des Bildhauers Rainer Scheer daran. Jetzt hofft der Verein, dass die Skulptur nicht beschädigt wird, die Verhüllung hatten Unbekannte vor der gestrigen Feier zweimal beschädigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände