Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Endausbau der Straßen verzögert sich bis April

Arbeiten im Velstover Baugebiet Glanzwanne II Endausbau der Straßen verzögert sich bis April

Eigentlich sollte der Ausbau der Straßen „Zum Rübenfeld“, „Im Mai“, „Sandfuhren“, Kartoffelkamp“ und „An den Spargelbeeten“ im Velstover Baugebiet „Glanzwanne II“ in den nächsten Tagen abgeschlossen sein. Doch steht fest, dass die Arbeiten erst Ende April 2017 enden.

Voriger Artikel
Eine Feuerwehrfrau wird neue Vikarin
Nächster Artikel
Hehlingen: Einbrecher nutzten die frühe Dämmerung

Glanzwanne II: Im Velstover Baugebiet verzögert sich der Endausbau der Straßen.

Quelle: Roland Hermstein

Velstove. Wie kommt es zu dieser doch ziemlich langen Verzögerung? „Die Arbeiten bei dem Vorhaben werden sich verzögern, weil die städtischen Bauarbeiten durch die Arbeiten an den einzelnen Häusern beeinflusst werden“, erklärt Ralf Schmidt, Pressesprecher der Stadt. Immer wieder lagern Firmen Material, das sie für den Häuserbau benötigen auf Wegen. Bis diese Flächen wieder vollständig geräumt sind, dauert es oft sehr lange. Das sei „ein mühsames Geschäft“ für die Bauleitung vor Ort.

Deshalb hat sich der Geschäftsbereich Straßenbau entschlossen, die Bauabschnitte im Baugebiet „Glanzwanne II“ zu verkleinern, „um den Bürgern entgegen zu kommen“, erklärt Ralf Schmidt. Nachteil: Dadurch dauert der Endausbau der Straßen länger.

Die Bauarbeiten sollen trotz des nahenden Winters grundsätzlich weiterlaufen - je nach Witterung. Die Arbeiten könnten dann im nächsten Frühjahr abgeschlossen sein. „Die Stadt bittet um Verständnis, weil sich die Fertigstellung des Straßenendausbaus auch im Interesse der Anlieger bei ihrem Hausbau zeitlich etwas streckt“, erklärt Ralf Schmidt.

Wegen der Arbeiten sind Vollsperrungen erforderlich. Mit Beeinträchtigungen sei zu rechnen, weist die Stadt hin.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang