Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Eltern fordern Maßnahmen gegen Raser im Ort
Wolfsburg Vorsfelde Eltern fordern Maßnahmen gegen Raser im Ort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 12.09.2018
Ärger an der Steinbeker Straße: Für Kinder ist es hier zu gefährlich, finden viele Eltern. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Nordsteimke

Katharina Kipry ist Mutter und Lehrerin, wohnt seit gut vier Jahren an der Steinbeker Straße und wird langsam wütend. Täglich erlebe sie, wie sich Autofahrer weder an die Rechts-vor-links-Regel noch an die Geschwindigkeitsvorgabe halten. Dabei ist ganz Nordsteimke schon vor einigen Jahren zur 30er-Zone erklärt worden. Die Raserei sei aber nicht nur laut für die Anwohner und ärgerlich für die Verkehrsteilnehmer, sondern auch gefährlich für die vielen Kinder, die dort unterwegs sind.

„An der Steinbeker Straße befinden sich der Kindergarten, das Sportzentrum, der Jugendtreff, ein Spielplatz, die Bushaltestellen sowie der Schulweg Dutzender Grundschüler und nahezu aller Kinder in Nordsteimke“, so Kipry. Selbst für aufmerksame Kinder könne der Schulweg durch all diese Faktoren „lebensgefährlich“ sein. Es brauche dringend mehr Verkehrsschilder, Fußgängerübergänge, Bodenschwellen und feste Blitzer.

Ortsbürgermeister setzt auf umbau der Kreuzung

Damit sieht’s aber schlecht aus. „Für Zebrastreifen reicht der Verkehr nicht, ganz zu schweigen von Ampeln“, sagt Ortsbürgermeister Hans-Georg Bachmann (SPD). Bodenschwellen seien auch keine gute Idee, die seien erstens laut und zweitens schlecht für Krankenwagen und andere Spezialfahrzeuge. Und festinstallierte Blitzer würden auch nur auf wenigen Metern Abhilfe schaffen. Mehr Hoffnung setzt Bachmann auf den geplanten Umbau der Fünf-Arm-Kreuzung von Steinbeker Straße, Hehlinger Straße und Am Park – dieser könne verkehrsberuhigend wirken und für weniger Durchgangsverkehr sorgen.

Sein Stellvertreter Harald Hoppe (CDU) wohnt selbst in Nordsteimke und weiß, dass der Ort von vielen als Abkürzung auf dem Weg aus und nach Wolfsburg genutzt wird. Wie Bachmann setzt er auf den Umbau der Fünf-Arm-Kreuzung – und auf unregelmäßiges Blitzen.

Kita-Eltern warnen sich vor Blitzer

Eine Idee, von der Katharina Kipry wenig hält: Schon in der Vergangenheit hätten sich Nordsteimker Kita-Eltern per WhatsApp vor den Blitzaktionen mit dem „berühmt-berüchtigten Caddy“ gewarnt. Ausgerechnet Eltern – „wie absurd das anmutet, muss ich wohl nicht weiter ausführen“, so Kipry angesichts der Gefahren für die Kinder.

Von Frederike Müller

Die Mitglieder des Wendschotter Ortsrats sind sauer auf die Verwaltung: Ursprünglich sei geplant gewesen, die Straße Fillerkamp/Zum Rottenföhr „dicht“ zu machen für den normalen Autoverkehr. Nur Busse sollten dort vom Neubaugebiet Wildzähnecke II ins Altdorf fahren dürfen – und umgekehrt. Doch die Realität sieht anders aus.

12.09.2018

Für Harry (82) und Hannelore (77) Brandes ist der 12. September ein ganz besonderer Tag: Sie sind seit 60 Jahren verheiratet und feiern ihre Diamantene Hochzeit im Kreise der Familie.

12.09.2018

Bau der Einfeldhalle am Sportplatz, Neubau der St.-Petrus-Kita, Busverkehr – der Wendschotter Ortsrat hat sich in seiner Sitzung am Dienstag mit einer Reihe wichtiger Themen befasst. Einige wurden heftig diskutiert.

14.09.2018
Anzeige