Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Einbruch beim Wasserverband

Wolfsburg-Vorsfelde Einbruch beim Wasserverband

Vorsfelde. Unbekannte Täter sind übers Wochenende beim Wasserverband Vorsfelde eingebrochen. Beute machten die Täter in der Abwasserabteilung offenbar nicht, dafür richteten sie einiges Durcheinander an.

Voriger Artikel
Beate Stecher weiht Glocke in Tansania
Nächster Artikel
Schon wieder Giftköder: Vorsfelder haben Angst!

Wasserverband Vorsfelde: In die Betriebsräume am Gänsetrift wurde eingebrochen. Ernst Schneider zeigt Spuren.

Quelle: Photowerk (he/2)

Zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen stiegen die Unbekannten in die Büroräume in der Straße Gänsetrift ein, wo die Abwasserabteilung des Wasserverbandes ihren Sitz hat. Die Täter kletterten vermutlich über ein Tor und schlugen eine Scheibe des Gebäudes ein - zuvor hatten sie vergeblich versucht, das Fenster aufzubrechen. In den Büroräumen brachen sie einen Schrank auf. „Gestohlen wurde nach erstem Augenschein nichts“, sagt Betriebsleiter Ernst Schneider. Er wundert sich ohnehin über das Motiv für den Einbruch: „Geld ist bei uns sowieso nicht zu holen. Und Computer und Laptop haben die Einbrecher stehen lassen.“

Bisher gibt es keine Hinweise auf die Täter. Zeugen sollten sich bei der Polizei Vorsfelde unter Telefon 05363/992290 melden.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016