Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Einbrecher verwüsten Wendschotter Sportheim

Wolfsburg-Wendschott Einbrecher verwüsten Wendschotter Sportheim

Wendschott. Das entwickelt sich langsam zu einer neuen Serie. Schon wieder wurde in die Gaststätte eines Sportheims eingebrochen: Unbekannte stiegen in der Nacht zu Mittwoch beim WSV in Wendschott ein. Es war allein hier der zweite Einbruch innerhalb weniger Tage.

Voriger Artikel
Fußballcamp mit Real Madrid
Nächster Artikel
Kita-Bauarbeiten: Stadt stellt Container Mitte Juli auf

Völlig zerstört: Geschäftsführer Klaus-Dietrich Kurtz und Sportwart Luigi Congiu am aufgebrochenen Zigarettenautomaten.

Quelle: Andrea Müller-Kudelka

Schon in der Nacht auf Montag hatten Einbrecher dem Verein einen unerwünschten Besuch abgestattet und erheblichen Schaden verursacht, als sie die Tür zum Büro und die Innentür zum Gastraum auftraten. Einen Beamer im Wert von 300 Euro und eine Kleingeldkasse nahmen sie mit.

Mittwochnacht, irgendwann zwischen 23 und 6.50 Uhr, war die Haupteingangstür der Gaststätte das Ziel: Hier zerstörten die Täter einen schweren Rolladen und brachen das Schloss auf. Den Zigarettenautomaten aus dem Vorraum des Lokals transportierten sie dann mit einer vereinseigenen Sackkarre hinters Haus, wo sie sich unbeobachtet fühlten. Dort brachen sie den Automaten auf. Möglicherweise benutzten sie dafür auch noch gestohlenes Werkzeug: Der Zaun zum Grundstück war zerschnitten, die Laube im Garten des Nachbarn ebenfalls aufgebrochen.

Stinksauer sind Geschäftsführer Klaus-Dietrich Kurtz und Sportwart Luigi Congiu. „Seit drei Tagen beseitigen wir hier Einbruchspuren, wir mussten wieder von vorn anfangen“, so Kurtz. Er überlegt jetzt, eine Video-Überwachung einzurichten und will sich von Fachleuten der Polizei beraten lassen, wie man das Gebäude noch besser sichern könnte. „Aber einen hundertprozentigen Schutz gibt es wohl nicht“, so Kurtz.

Vor wenigen Tagen hatten Einbrecher beim VfR Eintracht Nord und Lupo-Martini Schäden angerichtet (WAZ berichtete).

Die Polizei Vorsfelde sucht Zeugen, Tel. 05363/992290 .

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände