Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Ehrenortsbrandmeister: Kuhlbars prägte die Wehr

Wolfsburg-Barnstorf Ehrenortsbrandmeister: Kuhlbars prägte die Wehr

Barnstorf . Mehrere Beförderungen und ein Ehrenortsbrandmeister: Bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Barnstorf stand Ex-Ortsbrandmeister Günther Kuhlbars jetzt noch einmal im Mittelpunkt.

Voriger Artikel
Hunderte Kinder feiern bunte Faschingsfete
Nächster Artikel
Drömlingsänger: Vorstand ist wieder komplett

Freiwillige Feuerwehr Barnstorf: Nach 50-jähriger aktiver Mitgliedschaft wurde Günther Kuhlbars (4.v.r.) zum Ehrenortsbrandmeister ernannt.

Quelle: Sebastian Bisch

Seit 50 Jahren ist Kuhlbars Feuerwehrmann, war Mitbegründer der Jugendfeuerwehr und wechselte schließlich nach 17 Jahren als Ortsbrandmeister 2011 in die Altersabteilung. Jetzt wurde er von Stadtrat Werner Borcherding zum Ehrenortsbrandmeister ernannt. „Das gab es bisher in Wolfsburg nur dreimal“, weiß Pressewart Sebastian Neuwirth.

2014 absolvierte die Freiwillige Feuerwehr Barnstorf zehn Einsätze, darunter zwei Brände und acht technische Hilfsleistungen. Dabei leisteten die Einsatzkräfte 160,5 Stunden, hinzu kamen 1031 Stunden für Ausbildungs- und Arbeitsdienste. Derzeit haben die Barnstorfer 264 Mitglieder, darunter 25 Aktive, sechs in der Altersabteilung und zwölf in der Jugendfeuerwehr.

Befördert wurden Marvin Kappel und Nils Limbaitis zum rFeuerwehrmann, Adrian Wagner zum Oberfeuerwehrmann und Sebastian Neuwirth zum Oberlöschmeister.

Jürgen Höwner und Christian Maseberg erhielten Ehrungen für je 25 Jahre im aktiven Dienst. Gisela Gangnus und Paul Schröter erhielten Auszeichnungen für 50 Jahre fördernde Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde
Medaillenspiegel 2018

 Olympia 2018: Der Sportbuzzer berichtet für Sie täglich live von den Winterspielen in Pyeongchang. Alle Disziplinen, alle Entscheidungen, alle Medaillen – hier bleiben Sie top informiert. mehr