Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Drömlingstadion: Großes Fest zugunsten „Heidi“
Wolfsburg Vorsfelde Drömlingstadion: Großes Fest zugunsten „Heidi“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:30 11.06.2015
Ein großes Familienfest für den guten Zweck: Die Organisatoren stellten das Programm im Vorsfelder Drömling-stadion vor. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Das Motto lautet „Einer für alle - alle für einen“. Die Idee zum Fest entstand in geselliger Runde unter VW-Mitarbeitern. „Der Erlös soll an den Förderverein für krebskranke Kinder ‚Heidi‘ gehen“, erklärt Initiator Nico Alaimo. Falls eine weitere Einrichtung dringend Geld benötige, würde sie auch unterstützt, erklärt Mit-Organisator Jens Kirsch.

Er und Alaimo hatten schnell Helfer gefunden, auch Martin Ruchay, Tom Sowanski und Tobias Steinig unterstützen das Projekt. Den Veranstaltungsort stellt der SSV Vorsfelde im Drömlingstadion zur Verfügung. „Eltern der G- und E-Jugend beteiligen sich am Programm“, erklärt Vorstand Helmut Thomas. Sie backen Kuchen, organisieren Spiele wie Eierlauf und Aktionen wie Kinderschminken.

Rund 300 Preise gibt es bei der Tombola, Hauptgewinn ist ein Wochenende mit einem Renault-Cabrio, den SSV-Vorsitzender Rüdiger Adamczyk bereitstellt. Daneben gibt es noch mehr Sponsoren und Helfer - „ohne sie könnten wir die Veranstaltung gar nicht durchführen“, erklärt Kirsch. Bei dem Fest ist außerdem ein Fußball-Turnier geplant, sechs Teams sind bereits gesetzt, weitere können sich unter Tel. 0176/31138893 anmelden.

Reislingen. „Welch ein Geschenk...“ ist der Titel des Konzerts, zu dem der Gemischte Chor Reislingen am Samstag, 20. Juni, ab 17 Uhr in die Aula des Ratsgymnasiums einlädt. Das Geschenk ist in diesem Fall die Zusammenarbeit mit Chorleiter Detlev Pagel - seit 40 Jahren.

13.06.2015

Vorsfelde. Über 1000 Vorsfelder Familien haben seit Kurzem einen neuen Vermieter. Das Unternehmen Westgrund hat von der Berlinovo 1078 Wohnungen vornehmlich im nördlichen Stadtgebiet übernommen. Und der neue Investor verspricht Investitionen in Gebäude und Außenanlagen - und Grundsanierungen bei Mieterwechseln.

10.06.2015

Vorsfelde. Die Organisatoren des Vorsfelder Schützenfestes sollen eine Gebühr über rund 290 Euro zahlen. Die Stadt hat den Betrag erhoben, um die Erlaubnis für das Fest zu erteilen. Ortsbürgermeister Günter Lach ist empört, weil es ehrenamtliches Engagement bestrafe (WAZ berichtete). Er will sich nicht damit abfinden: „Ich werde dafür kämpfen, dass die Schützen diese Gebühr nicht zahlen müssen.“

09.06.2015
Anzeige