Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Drömlingsänger haben einen neuen Vorstand

Wolfsburg-Vorsfelde Drömlingsänger haben einen neuen Vorstand

Vorsfelde. Die Vorsfelder Drömlingsänger haben einen neuen Vorstand. Außerdem ehrte der Shantychor jetzt im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung im Rolf-Nolting-Haus viele verdiente und langjährige Mitglieder.

Voriger Artikel
Musikfestival: 1000 Spielleute bei den Elchen
Nächster Artikel
Ortsrat: Fahrstuhl im Vorsfelder Rathaus

Drömlingsänger: Der Shantychor hat sich einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender Theodor Harneid (r.) sucht noch einen Kassenwart.

Quelle: Bisch / Schulze (Archiv)

Die Vorstandswahlen waren notwendig geworden, weil einige frühere Vorstandsmitglieder nach Meinungsverschiedenheiten mit dem Ersten Vorsitzenden das Gremium verlassen hatten und deren Nachfolger nur kommissarisch bis zur Hauptversammlung im Amt waren (WAZ berichtete). Zum neuen Vize-Vorsitzenden wurde Ehrenchorleiter Bernd Teichmann gewählt, neuer Schriftführer ist Erich Engel. „Leider haben wir keinen neuen Kassenführer finden können“, sagte Drömlingsänger-Chef Theodor Harneid. „Aber die Suche geht weiter.“

Der Vorsitzende ehrte außerdem verdiente Sänger: So ernannte er Karl-Heinz Müller zum Ehrenmitglied. Er ist seit 1987 dabei, war viele Jahre lang Schriftführer und Kassenwart. „Er ist mittlerweile über 80 Jahre alt und immer noch sehr rührig“, so Harneid. Er habe sehr viel für die Vorsfelder Drömlingsänger geleistet. Für 20 Jahre Mitgliedschaft ehrte er Lothar Prengel und den früheren Vorsitzenden (und Ehrenvorsitzenden) Karl Haberstumpf. Für 15-jährige Mitgliedschaft wurden Erhard Greiser und Peter Keim ausgezeichnet. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Hans-Peter Fischer, Heinz Grasmeier, Eckhard Groß, Wolfgang Hebestreit, Egon Heil, Claus Maletzki und Eckhard Mitschke ausgezeichnet.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr