Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Drömling: Naturschützer gegen EU-Pläne

Wolfsburg - Vorsfelde Drömling: Naturschützer gegen EU-Pläne

Vorsfelde. Der Wolfsburger Nabu ist in Alarmbereitschaft. Grund: Die EU plant sämtlich Naturschutzgebiet-Richtlinien zu reformieren. Damit die Richtlinien so bleiben wie sie sind, rufen Naturschützer die Bürger auf, sich an einer Kampagne im Internet ( www.naturealert.eu/de) zu beteiligen und gegen die EU-Pläne zu stimmen.

Voriger Artikel
Backhaus vor Eröffnung beschädigt
Nächster Artikel
Drömling-Sportfest: 80 Talente am Start

Widerstand gegen EU-Pläne: Der NABU warnt vor Änderungen der geltenden Naturschutzrichtlinien, die sich auch auf den Drömling negativ auswirken könnten.

Quelle: Photowerk (bas)

Auch in Wolfsburg gibt es schützenswerte Natur. Im Barnbruch oder Drömling haben neben dem Storch auch Kranich, Fischotter, Biber und die Kreuzkröte, die auf der Roten Liste für bedrohte Arten steht, ihr Zuhause. Sie alle benötigten besondere Lebensräume, die ihnen bislang noch die Vogelschutz- und Fauna-Flora-Habitat-Richtlinien geben. Gelten diese nicht mehr oder nicht in diesem Umfang, sei Bebauungsplänen „Tür und Tor geöffnet“, so Michael Kühn, Vorsitzender des Nabu in Wolfsburg.

Und das gilt es aus Sicht der Naturschützer zu verhindern: Damit Barnbruch und Drömling in ihrem jetzigen Bestand nicht angetastet werden, unterstützen die Wolfsburger die Kampagne gegen die EU-Pläne. „Nur so können wir sie verhindern“, erklärt Kühn. Denn: Ohne besondere Lebensräume gibt es keine seltenen Tier- und Pflanzarten. Eine Studie des Bundesamtes für Naturschutz habe schon jetzt einen alarmierenden Rückgang der Artenvielfalt in Deutschland festgestellt.

Nur wenige EU-Staaten dürfen über die Schutzgebietsreform abstimmten - darunter ist Deutschland. Deshalb sei es wichtig, dass möglichst viele Wolfsburger gegen die Pläne stimmen. Komme eine Reform, sei alles verloren: Dann könnten Naturschützer nichts mehr dagegen machen, so Michael Kühn.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016