Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Drei Titel in einem Jahr: Viktor Kohl holt Hattrick

Brackstedt: Schütze gewinnt alle drei Wettbewerbe Drei Titel in einem Jahr: Viktor Kohl holt Hattrick

Das hat es in der Schützensparte des SV Brackstedt auch noch nicht gegeben: Viktor Kohl hat alle drei angebotenen Wettbewerbe des Jahres 2016 gewonnen. „Ein lupenreiner Hattrick“, freut er sich. „Wahnsinn“, sagt auch Henning Malina, Sprecher des Sportvereins.

Voriger Artikel
Ehejubiläum: Mit 72 Briefen eroberte er ihr Herz
Nächster Artikel
Startschuss für St.-Petrus-Kita in Vorsfelde

Drei Titel geholt: Viktor Kohl gewann das Preisschießen und Adlerschießen sowie den Preisskat beim SV Brackstedt.

Quelle: Carsten Bischof

Brackstedt. Los ging es Anfang des Jahres mit dem Preisschießen - wobei der 44-Jährige damals gerade erst vor einem halben Jahr mit dem Schießsport begonnen hatte. „Beim Preisschießen haben wir mit dem Luftgewehr auf zehn Meter Entfernung geschossen“, berichtet Kohl. Und landete gleich seinen ersten Volltreffer.

Dann, im Dezember, folgte das Adlerschießen mit dem Kleinkalibergewehr. „Unser traditioneller Jahresabschluss“, so Viktor Kohl. Er schoss fünfmal - und holte 47 von 50 möglichen Ringen: Sieg! Der Stoß (Adlerschwanz) gehörte ihm. Plus die Krone. Dann, kurz nach Weihnachten, lud die Schützensparte zum Skatturnier ein. „Früher habe ich öfter Skat gespielt. Also habe ich mich ganz kurzfristig zur Teilnahme am Turnier entschlossen.“ Gut für ihn, schlecht für die Mitspieler. Die Hinrunde lief mäßig für ihn, „ich war im Mittelfeld“. Doch in der zweiten Serie lief es blendend - Viktor Kohl gewann auch den dritten Wettbewerb der Brackstedter Schützen. Und einen Wanderpokal. „Den will ich am Jahresende natürlich verteidigen“, sagt er.

Doch jetzt läuft erst mal das Preisschießen. Und Viktor Kohl ist dabei...

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr