Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Diskussion um Betreuungszeiten
Wolfsburg Vorsfelde Diskussion um Betreuungszeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 23.01.2015
Veränderungen: Nach den Sommerferien wird die Moorkämpeschule durch die Fusion mit der Altstadtschule zur Ganztagsschule. Eine Schulkindbetreuung durch die Johannes-Kita (unten) gibt es dann nicht mehr. Quelle: Fotos: Archiv
Anzeige

Bisher gab es an der Moorkämpeschule in Kooperation mit der Johannes-Kita Vorsfelde eine Schulkindbetreuung bis 15.30 Uhr, die tageweise gebucht werden konnte, aber bezahlt werden musste. Künftig soll es ein kostenloses Ganztagsangebot durch den MTV geben, ebenfalls tageweise, aber bis 17 Uhr. „Wir werden vor vollendete Tatsachen gestellt“, beschwerte sich ein Vater. Auch dass sich die Schulanfangszeit auf 8 Uhr nach hinten verschiebt, gefällt einigen nicht.

Die Stimmung sei gemischt, sagt Elternvertreterin Monika Schubert-Baumann. „Wichtig ist uns, dass es ein Ganztagsangebot vor Ort gibt“, betont sie - so dass nicht alle Kinder nachmittags zur Altstadtschule fahren müssen. Ein großer Wunsch sind flexiblere Abholzeiten. „Vielleicht kann man ein Zweischichtsystem einrichten, so dass Kinder auch schon um 14.30 Uhr abgeholt werden“, sagt Baumann-Schubert. Sie betont: „Vor allem aber hoffen wir alle, dass der Standort Südstadt durch die Zusammenlegung auf lange Sicht gesichert bleibt.“

Wie und wo genau das Ganztagsangebot stattfinden und wie der Transport organisiert wird, hänge auch von den Anmeldezahlen ab, sagt Stadträtin Iris Bothe. Grundsätzlich ist ein Zweischichtsystem aber nicht vorgesehen.

amü

Vorsfelde. Der Radweg „Zum Fuhrenkamp“ - die Verbindung zwischen der Nordstadt und Vorsfelde - wird ab dem Sommer mit Hilfe von Landeszuschüssen erneuert. Ortsbürgermeister und Schulleiter freuen sich über die Instandsetzung des wichtigen Schulweges.

19.01.2015

Hehlingen. Hehlingen war geschockt, als unbekannte Täter die Roland-Figur demolierten. Sie brachen das Kupferschwert an dem Reiterstandbild ab. Das war im Oktober, die Stadt versprach eine Reparatur, aber bislang fehlt dem Hehlinger Wahrzeichen immer noch das Schwert. Doch die Verwaltung arbeitet daran, dass die Figur bald wieder komplett ist.

22.01.2015

Vorsfelde. Die Vorsfelder Kyffhäuser haben 2015 viel vor: Sie wollen ihr Vereinsheim um einen Luftgewehr- und einen Bogenschießstand erweitern. Dabei setzen sie aufs bewährte Team: Während der Jahreshauptversammlung bestätigten sie ihren Vorstand im Amt.

18.01.2015
Anzeige