Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Dietrich Albrecht erhält die Ehrengabe
Wolfsburg Vorsfelde Dietrich Albrecht erhält die Ehrengabe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 31.12.2015
Dietrich Albrecht: Der 76-Jährige bekommt heute die Ehrengabe des Ortsrats Brackstedt/Velstove/Warmenau. Quelle: Photowerk (he)
Anzeige

„Wir haben uns einstimmig für Dietrich Albrecht entschieden“, betont Ortsbürgermeisterin Angelika Jahns. „Er ist quasi überall im Dorf aktiv.“ Geplant war das nicht: „Ich bin ins kalte Wasser gestoßen worden“, sagt der frühere Landwirt.

Weil sein Vater im Zweiten Weltkrieg starb, musste Dietrich Albrecht schon früh Verantwortung übernehmen: Gemeinsam mit Großvater und Mutter brachte er den heimischen Bauernhof nach dem Krieg auf Vordermann, durfte schon mit zwölf Jahren den Treckerführerschein machen.

Er machte seinen Meister auf der Landwirtschaftsschule in Helmstedt und half im Ort mit, wenn er gebraucht wurde: Schon vor der Eingemeindung von Warmenau 1972 saß Albrecht für die CDU im damaligen Warmenauer Gemeinderat, später im gemeinsamen Ortsrat von Brackstedt, Velstove und Warmenau. Er war Vorsitzender der Feldmarkinteressentschaft, saß im Vorstand des Abwasserverbandes, des Maschinenrings Wolfsburgs und der Forstgemeinschaft sowie im Aufsichtsrat der Wolfsburger Molkereien.

Noch heute leitet Dietrich Albrecht die Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Warmenau, war lange als Schiedsmann aktiv und engagiert sich als Heimatpfleger für Warmenau. „Jetzt gebe ich die Ämter peu a peu ab“, betont Dietrich Albrecht. „Es sind Jüngere dran.“ Für die Ehrengabe sucht er einen Ehrenplatz.

bis

Vorsfelde Wolfsburg-Vorsfelde - Kondomautomaten gesprengt

Vorsfelde. Unbekannte Täter haben am Samstagabend im Einkaufscenter in der Neuhäuser Straße einen dort angebrachten Kondomautomaten gesprengt. Die Wucht der Detonation war derart heftig, dass die Tür und das Innere des Automaten völlig deformiert waren. Die Täter flüchteten unerkannt.

28.12.2015

Vorsfelde. Zu einer gemütlichen Runde im kleinen Kreis lud an Heilig Abend Pastorin Beate Stecher die Flüchtlinge aus ihrem Deutschkursus ein. Neben guten Gesprächen gab es im Pfarrhaus natürlich auch ein leckeres Essen.

27.12.2015

Vorsfelde. Bei Tagestemperaturen zwischen 22 und 24 Grad verbringen Fritz Witten und Karin Klaus-Witten ihr Weihnachtsfest: Die Weltumradler aus Vorsfelde sind jetzt in Indien, reiten auf Elefanten und hoffen auf eine ganz spezielles Weihnachtsgeschenk: Bremsbeläge und eine Brille, die ihnen die Post nachschicken sollte.

24.12.2015
Anzeige