Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Die Saison ist eröffnet: 300 Reiter bei Turnier
Wolfsburg Vorsfelde Die Saison ist eröffnet: 300 Reiter bei Turnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 16.03.2015
Großes Dressurturnier: Rund 300 Teilnehmer kamen auf die Anlage des Reit- und Fahrvereins Vorsfelde. Quelle: Boris Baschin

„Das ist ein toller Saison-Auftakt“, freute sich Geschäftsführerin Brita Kales. Die Reitturniere des Vorsfelder Vereins seien in der Szene sehr beliebt, deshalb die große Resonanz. Diesmal mussten die Vorsfelder wegen der vielen Teilnehmer sogar eine Aufteilung in ein Dressur- und ein Springturnier vornehmen. Die Springprüfungen finden am 29. und 30. März in Reislingen statt. Danach stehen noch weitere Turniere auf dem Programm - bei denen die ehrenamtlichen Helfer wieder mit anpacken. „Wir haben sehr aktive Helfer“, lobt Kales.

Die Sieger des Dressurturniers: Manuel Bammel mit Roschè und Smirnoff, Timo Kolbe mit Solistar, Marie Roehrs mit Dooley, Tim Olbrich mit Shadow, Anne Fleischer mit Ex, Lisa Dreßler mit Honey‘s Sweet Chocolate, Tessa Döding mit Rubin, Mandy Maria Schulze mit Sir Fidelio, Nina Zimmermann mit First Lady, Sina Vogler mit Queenbee, Anneke Siemer mit Diva Desdemona, Gloria Skibba mit Gajus und Jasmin Ottorowski mit Picasso.

syt

Vorsfelde. 410 Läufer waren gestern beim 17. Vorsfelder Stadtlauf dabei. Die meisten wählten dabei die zehn-Kilometer-Hauptstrecke und starteten damit in das Lauf-Cup-Jahr 2015. Gesamtsieger war am Ende wieder einmal Valentin Harwardt vom VfL Wolfsburg mit 37:58 Minuten.

15.03.2015

Nordsteimke. Den alljährlichen Frühlingsmarkt der Nordsteimker Landfrauen im Nordsteimker Lindenhof besuchten gestern zahlreiche Wolfsburger. Farbenfrohe Osterdekorationen und leckere Kuchen kamen dabei gut an.

15.03.2015

Vorsfelde. Da staunte Karin Schürmann nicht schlecht, als sie in Vorsfelde an der Bushaltestelle am Ütschenpaul stand: Der Bus kam, der Bus war pünktlich - und der Bus rauschte einfach an ihr vorbei und ließ sie stehen. „Eine Frechheit“, ärgert sich die 71-Jährige.

15.03.2015